Ausgabe 30 / Jänner 2010

Das Jahr 2010
eine numerologische Betrachtung

Was bringt das Jahr 2010?    Welche Themen werden aktuell?

2010 wird ein Jahr der Ichfindung, der Neuanfänge, der Erkenntnisse – wir werden unsere Fähigkeiten und Kräfte ausbauen, weg von lästigen Verpflichtungen kommen und falsche Verantwortung abgeben. Es wird ein fröhliches Jahr, denn die Ernsthaftigkeit ist mit der Neun gegangen. Unser Verstand ist nicht mehr der Hauptakteur, er wird gebremst von der so genannten Achse der mentalen Schwäche und somit sind wir gefordert unseren Gefühlen mehr Raum zu geben!

In diesem Jahr spielen die Eins, die Zwei, die Null und auch die Drei eine - numerologisch - wichtige Rolle. Wir haben das Jahr 2010, was eine Quersumme von Drei ergibt, dennoch dürfen wir uns nicht nur auf die Drei beschränken, sondern müssen allen Ziffern Beachtung schenken.

In den letzten Jahren sind wir schon sehr stark mit der Qualität der Zwei in Berührung gekommen und haben am eigenen Leib erfahren, womit uns das neue Jahrtausend konfrontiert – nämlich mit dem DU. Die vorigen Jahre waren sehr stark geprägt von der dualen Energie und wir haben gelernt uns allmählich zu vernetzen. Nicht umsonst boomen Internet Foren oder Erfindungen wie Facebook, wo wir uns alle zum „Freund“ machen.

Die Zwei ist aber auch eine Gefühlszahl, sie schenkt uns mehr Zugang zu unserer Intuition und ist der Schlüssel zu unserer Sensibilität. Diese Feinfühligkeit kann natürlich viele verunsichern, doch im Grunde ist sie eine Gabe und kann uns – wenn wir ihr vertrauen – sehr nützlich sein. Die Zwei zeigt auch das Bedürfnis an, dass wir Teil eines Paares, oder einer Gruppe sein wollen. Partnerschaften, Freundschaften aber auch Kollegen sind nach wie vor ein sehr wichtiger Teil in unserem Leben. Die Zwei zeigt uns aber auch die Dualität, nämlich, dass alles seine lichten und auch seine schattigen Seiten hat. Trotzdem sollten wir nicht vergessen, dass es erst Schatten gibt, wenn Licht da ist – demnach wird das Licht also immer stärker sein. Also keine Angst vor der Konfrontation mit den eigenen Schattenseiten oder denen des Partners, manchmal ist es notwendig die Schatten genau zu betrachten um zu erkennen, wie lichtvoll man eigentlich schon ist… Die Zwei bringt uns zum einen Harmonie, Zusammenarbeit, Taktgefühl, Dienst am anderen, Leidenschaft, Diplomatie und zum anderen leider auch Taktlosigkeit, Schüchternheit, Nachlässigkeit, Feigheit, Zorn, Betrug, Ängstlichkeit, Überempfindlichkeit und Unschlüssigkeit.

Heuer neu dazugekommen ist die Eins, sie sorgt dafür, dass wir uns nicht komplett in der breiten Masse verlieren und mit ihr eins werden, denn das sollte Vernetzung nicht bedeuten, wir müssen schon ein Individuum bleiben. Dafür ist die Eins zuständig, sie wird uns heuer und auch verstärkt im nächsten Jahr zeigen, dass wir viel für uns selbst tun müssen, um überhaupt mal fähig zu sein etwas für die anderen zu machen.

Die Eins ist die einzige absolute Zahl und steht für den Ausdruck des Egos. Ausdruck des göttlichen in der Person und durch die Person, wir sind unsere eigene Schöpfung. Die Eins ist der Schlüssel zur Fähigkeit des verbalen Selbstausdrucks, der Schlüssel zu unseren kommunikativen Fähigkeiten. Sie hilft uns heuer zur Ruhe zu kommen, die Antworten in uns selbst zu suchen und zu erkennen, dass alles in uns selbst liegt – eben auch der göttliche Funke. Sie schenkt uns Unabhängigkeit, Entschlossenheit und Zielstrebigkeit. Sie macht uns zu Pionieren, zu Anführern, stolz und kritikfähig. Die Eins erdet uns auch enorm, so dass wir aus der Natur wieder Kraft schöpfen können. Die Aktivität der Eins wird viele aus den Schuhen hauen, neue Ideen, neue Interessen, Erfindungen sprudeln nur so aus uns heraus.

Aber natürlich gibt es auch eine andere Seite der Eins, wer die positiven Qualitäten nicht nützen kann oder will, der hat vielleicht das ein oder andere Problem in diesem Jahr und zwar mit Egoismus, Trägheit, Furcht, Unstetigkeit, Selbstsucht, Hartnäckigkeit, Prahlerei, Widerstreit, Tyrannei, Fanatismus, Herrschsucht, Brutalität, Eigensinnigkeit und Dominanz.

Nach wie vor bleiben uns auch zwei Nullen erhalten. Die Null enthält das Potential aller Zahlen – sie bedeutet alles oder nichts – sie vermittelt uns das Ewige, das Universum. Heuer verfügen wir weiterhin über großes potentielles Wachstum, vor allem im Bereich der Individualität. Die beiden Nullen helfen uns die tieferen Lebensaspekte zu verstehen, den Sinn des eigenen Lebens und die Lebensaufgabe zu erkennen und zum Zustand des tiefen, inneren Friedens zu finden.

Die Quersumme 3 ist die Zahl der Erkenntnis und auch die Denkerzahl. An Tagen mit vielen Dreien kann es schon mal vorkommen, dass wir im Kreis denken, aber in diesem Jahr nützt sie uns vor allem deshalb, weil wir sonst auf der mentalen Achse nur selten Zahlen finden (nur an Tagen mit einer 3, 6 oder 9). Sie hilft uns die Dinge zu erforschen und zu analysieren, wir müssen dabei nur aufpassen, dass wir nicht zu sehr in den Verstand kippen, denn sonst bleibt unsere emotionale Ebene wieder mal auf der Strecke. Viele, die etwas zu lernen haben werden sich jetzt freuen, denn die Drei hilft unserem Gedächtnis, somit können wir uns vieles gut merken. Die Drei ist aber auch das Tor zum bewussten Denken und zum rationalen Verstehen, schenkt uns Talent für Künste, fürs Schreiben oder Reden. Vor allem aber macht sie uns optimistisch und bringt uns Freude und Humor. Wir sind gerne in Gesellschaft mit anderen und spüren endlich unsere Aktivität, unseren Enthusiasmus und unsere Inspiration wieder. In Kombination mit der Eins wird sie uns viele neue Interessensgebiete erschließen, da uns durch die Eins die notwendige Portion Neugier und mit der Drei vielseitige Begabungen und mentale Wachheit zur Verfügung stehen.

Wir sind heuer sehr kommunikativ und agil, werden aber auch dazu neigen alles und jeden zu kritisieren, also ist hier Vorsicht geboten – nur konstruktive Kritik ist erwünscht und nicht nur Nörgeleien. Wir könnten aber auch mit der negativen Seite der Drei konfrontiert werden und dabei handelt es sich um Pessimismus, Zügellosigkeit, Unterdrückung, falschen Stolz, Intoleranz, Eifersucht, Heuchelei, Falschheit, Geiz, Ungeduld und Kritiksucht.

Heuer herrschen sehr oft leere Achsen, die Frustrationsachse an Tagen ohne 4, 5 oder 6, die Achse der mentalen Schwäche an Tagen ohne 3, 6 oder 9, die Zweiflerachse an Tagen ohne 3, 5 oder 7 und ganz neu dazugekommen ist die Passivitätsachse an Tagen ohne 7, 8 oder 9.

Die Frustrations- und die Zweiflerachse lassen uns sehr viel hinterfragen, was ja nicht immer das Schlechteste ist, denn nur wer fragt, bekommt auch Antworten – und heuer werden wir uns vieles selbst Fragen und die Antworten in uns finden! Die Passivitätsachse wird ein bisschen mit der Energie der Eins abgeschwächt, aber selbst wenn nicht, es ist gut, dass mal ein bisschen Ruhe einkehrt und wir von den selbstauferlegten Verpflichtungen und der unnötigen, lästigen Verantwortung weg kommen. Wir müssen nicht von einem Termin zum anderen hetzen – es geht auch langsamer, beschaulicher und vor allem ruhiger. Wir müssen nicht immer aktiv sein um unsere Antworten zu finden oder persönlich zu wachsen. Dieses leidige herumhasten hat ein Ende, denn es ist die Zeit der Innenschau und der Suche nach sich selbst. In der Ruhe liegt ja bekanntlich die Kraft und die herrschende Passivität in manchen Bereichen wird uns zeigen, dass wir durch inne halten und Stille viele Erkenntnisse bekommen werden. Die Achse der mentalen Schwäche wird auch durch die Drei ein bisschen gemildert, wir werden kaum aufhören zu denken, doch wir können Verstand und Gefühl besser zusammenbringen und so aus dem Herzen unsere Entscheidungen treffen!

Zusammenfassend wird 2010 ein Jahr der Erkenntnisse, vor allem die eigene Person betreffend. Es wird viele Phasen geben in denen wir uns zurückziehen und aus der Stille neue Kraft und neue Antworten schöpfen. Wahrscheinlich wird es ein stetes Wechselspiel zwischen Geselligkeit und Rückzug. Eine schöne Jahresenergie wo für jeden Einzelnen vieles möglich ist, das Erkennen und Leben der eigenen Lebensaufgabe wird hierbei im Vordergrund stehen!
 

Text: Sabine Miksu
Lust auf eine numerologische Beratung oder einen Lehrgang? Schau rein unter www.sidea.at ...

 

Home Lichtbote