LICHTBOTE :: INFO
Aktualisiert: Dezember 2013
Ersterscheinung:  September 2012




SteinZeit

SCHNEEFLOCKENOBSIDIAN

 

Obsidane gibt es in vielen verschiedenen Variationen, eine davon ist der Schneeflockenobsidian, der auch manchmal Wolken- oder Blumenobsidian genannt wird – sie alle entstehen durch plötzliche Abkühlung von kieselsäurereichen Magmagesteinen.

Bei Ausgrabungen fand man Werkzeuge, Pfeilspitzen und Messer, die die Menschen in der Steinzeit aus Obsidianen gemacht haben. Im Laufe der Geschichte gewann der Obsidian als Schmuck- und Heilstein immer mehr an Bedeutung, vor allem die Griechen verehrten den schwarzen Stein mit den weißen Flecken, weil sie der Ansicht waren, dass die „weißen Wolken“ mehr Licht in die Seele bringen.

Der Schneeflockenobsidian klärt unsere Sicht und verhilft so zu mehr Realitätsnähe. Wir erkennen die Wirklichkeit und finden uns darin besser zurecht. Er hilft dem Wachbewusstsein, ungeliebte und verdrängte Anteile wieder zu finden und sie neu zu integrieren. Wir erkenne eigene Fehler um aus ihnen zu lernen, dabei stärkt er das Selbstvertrauen und vermittelt neuen Lebensmut. Der Stein fordert die Auseinandersetzung mit der Realität heraus, indem der das Prinzip von Ursache und Wirkung verdeutlicht. Dabei ermöglicht er, alte geistige Beschlüsse und die an bestimmte Erinnerungen gebundene Schmerzen aufzulösen. Obsidian setzt dadurch viele vergessene Begabungen wieder frei. Über das Dritte Auge dringen die Schwingungen des Schneeflockenobsidians schnell in den Körper ein und stoßen bis in die tiefste Psyche vor, um dort die Wurzel von Problemen aufzuzeigen.
 

Der Stein bewahrt uns vor falschen Freunden, negativen Einflüssen und schwarzer Magie, weiters lässt er uns kommende Gefahren schneller und besser erkennen. Durch seine tiefe Wirkung zeigt er uns den Sinn des Lebens sehr deutlich und ist somit sehr hilfreich, wenn man auf der Suche nach seiner Lebensaufgabe ist.

Körperlich löst der Schneeflockenobsidian Verspannungen und Energieblockaden, stillt Blutungen und beschleunigt die Wundheilung. Außerdem regt er den Blutkreislauf an, verbessert somit unsere Durchblutung (gut bei kalten Händen und Füßen) und vermindert das Ablagern von Plaque und Verkalkungen in den Arterien.

Weiters kann man den Schneeflockenobsidian zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkraft einsetzen, da er Erkrankungen und Infektionen lindert, die durch Viren oder Fremdkörper hervorgerufen werden (Grippe, Masern, Herpes, Magen/ Darminfektionen…).

Obsidian löst Ängste, Schocks (Trauma-Bewältigung) und Blockaden. Er wirkt beruhigend und krampflösend und ist hilfreich bei Schmerzen im Rücken.

 

Wirkung:

  • stärkt die Abwehrkräfte

  • lindert virale Infektionen

  • beseitig Fremdkörper / Fremdenergien

  • löst Verspannungen

  • lindert Rückenschmerzen

  • kräftigt die Wirbelsäule, Knochen, Bänder und Muskeln

  • stillt Blutungen

  • beschleunigt die Wundheilung

  • regt den Blutkreislauf an

  • verbessert die Durchblutung

  • hilfreich bei Ängsten, Schocks, Trauma

  • löst Blockaden

  • unterstützt Sportler

  • erhöht den Energiefluss

  • steigert die Sauerstoffaufnahme

  • schützt vor schwarzer Magie und negativen Einflüssen

  • bewahrt uns vor falschen Freunden / schlechtem Umgang

  • vermittelt eine angenehme Wärme

Durch die Art und Weise, wie Obsidiane entstehen („heiße Lava“), vermitteln sie ihrem Träger sehr schnell ein Gefühl von angenehmer Wärme. Vor allem in der Grippezeit ist der Schneeflockenobsidian ein wichtiger Begleiter, der uns Viren und Bakterien vom Leibe hält!

 

Schneeflockenobsidian sollte regelmäßig unter fließendem Wasser gereinigt werden, ab und zu empfiehlt es sich die Steine in einer Schale mit Hämatit-Trommelsteinen zu entladen. Obsidiane laden sich gut im Sonnenlicht oder in einer Bergkristallgruppe auf.

 

Text: Sabine Miksu

[Quellen: Eigene Erfahrungen und Selbststudium, Buchempfehlungen für weitere Informationen: Heilsteinfibel von W. Avalon; Das große Lexikon der Heilsteine von Dieter Stephan, David Aschberg; Helfersteine von Ursula Klinger-Omenka; Der Kosmos Edelstein Führer, sowie Der Kosmos Mineralien Führer von Rudolf Duda/Lubos Rejl; Kristall-Therapie von Doreen Virtue und Judith Lukomski]

[Die hier enthaltenen Aussagen basieren auf subjektiven Erfahrungen, die keinen Anspruch erheben, nach schulwissenschaftlichen Erkenntnissen gesichert zu sein. Eine Heilwirkung wird nicht versprochen. Die Anwendung erfolgt in Eigenverantwortung.]

Home Lichtbote

Home S'idea

zum Stein-Archiv