LICHTBOTE :: INFO
Aktualisiert: September 2017 - Ersterscheinung: September 2012




SteinZeit

HÄMATIT

Hämatit ist vielen besser bekannt als Blutstein – sein Name kommt aus dem griechischen und heißt übersetzt "Blut". Er findet sich als Schmuckstück in vielen Variationen, häufig als Kugelketten, sozusagen als Ersatz für schwarze Perlen. Als Blutstein wurde er deshalb bekannt, weil er beim Schleifen das Schleifwasser blutrot färbt und die Edelsteinschleifer blutrote Finger bekamen.

Schon im alten Ägypten wurde der Hämatit als entstrahlender Stein geschätzt, der Friede schenken sollte. Er wurde als Grabbeigabe, oft in Form eines Skarabäus, unter das Kopfkissen des Toten gelegt, um ihm den Gang in die Ewigkeit zu erleichtern. Im alten Griechenland wurde der Hämatit als göttliches Blut verehrt, welches die Erde am Leben erhalten sollte. Als Talisman bewahrt der Blutstein vor dem bösen Blick und warnt in Träumen vor kommenden Gefahren.


Der Hämatit hat eine wunderbare Wirkung auf unser Blut, er bewahrt dieses nahezu vor allen Erkrankungen, Blutarmut und Leukämie. Er reinigt unser Blut, hilft beim Zellaufbau und verbessert unser Blutbild. Blutungen und Blutergüsse werden schnell gelindert, indem man einen Hämatit auflegt. Vor allem nach Operationen löst ein Hämatit eventuelle Blutergüsse schneller auf  und  lässt innerliche Wunden schneller heilen. Auch bei Krampfadern, Gefäßverengungen, Blutstauungen und Zirkulationsbeschwerden leistet der Hämatit unschätzbare Dienste. Dieser Heilstein ist ebenfalls eine wirksame Hilfe bei allen Erkrankungen, Belastungen und Störungen der weiblichen Geschlechtsorgane.  

Er soll auch den Blutdruck und den Kreislauf stabilisieren, aber aus eigener Erfahrung weiß ich, dass er den Blutdruck auch ordentlich in die Höhe treiben kann. D.h. wenn man zu hohem Blutdruck neigt, sollte man vorsichtig mit diesem Heilstein umgehen. Sobald sich Herzklopfen und Ohrenrauschen zeigen, sollte man den Stein weglegen.  

Da der Hämatit hauptsächlich aus Eisen besteht, hilft er uns bei der Eisenaufnahme im Körper. Manchmal führt Eisenmangel zu Niedergeschlagenheit, ständiger Müdigkeit und Antriebslosigkeit, der Blutstein kann diese Beschwerden lindern, indem er unseren Stoffwechsel ankurbelt und wir so das Eisen aus der Nahrung auch für uns verwerten können. 

Die bekannteste Wirkung des Blutsteins ist seine entstrahlende, reinigende Wirkung. Der Hämatit zieht alle Belastungen, Gifte und Schlacken wie ein Magnet aus unserem Organismus, reinigt und entstrahlt auch unsere Aura und unser gesamtes Umfeld. Eine Hämatitkugel hat die stärkste Wirkung, denn Kugeln saugen die negativen Strahlungen oder Störungen regelrecht auf. Aufgrund dieser reinigenden Wirkung eignet er sich auch hervorragend zur Reinigung von anderen Heilsteinen.

In Phasen der Schwäche gibt er uns Stärke und baut uns wieder auf. Er unterstützt kühne, ermutigende Gedanken. Manchmal zeigt uns der Hämatit auch unsere Schattenseiten, meist als Spiegelbild unseres Gegenübers, weil wir diese Schatten beim anderen besser wahrnehmen. Der Blutstein schenkt uns mehr Spontaneität und Lebensfreude, wir können selbständiger sein und unser Leben selbst in die Hand nehmen. Wir können uns besser durchsetzen, erkennen Neider und falsche Freunde.

Der Hämatit erdet uns sehr stark und schafft somit eine Verbindung zu unseren Urkräften, dadurch wird ein starkes Schutzfeld um uns herum aufgebaut und wir können selbstbewusster, unbeschwerter und zielgerichteter leben.

Kugelketten aus Hämatit wirken oft zu heftig und lösen ein starkes Druckgefühl im Hals-, Nacken- und Kopfbereich aus. Angenehmer wirkt ein einzelner Steinanhänger an einem Lederband um den Hals. Nach besser ist es allerdings den Heilstein in der Hosentasche zu tragen, da er dann direkt im Beckenbereich seine Wirkung voll entfalten kann. Dann bringt er neuen Schwung in unser Leben, damit Körper wie Geist wieder in Bewegung kommen. Unter dem Kopfpolster gelegt, schenkt er uns einen tiefen, erholsamen Schlaf, man erwacht frisch und munter.

Wirkung:

  • Blutreinigung, Zellaufbau

  • Verbesserung des Blutbildes

  • stoppt Blutungen,

  • heilsam bei Blutergüssen

  • lässt innere Wunden besser heilen (nach Operationen)

  • reguliert den Blutdruck

  • stabilisiert den Kreislauf

  • lindert Krampfadern

  • hilfreich bei Gefäßverengungen

  • sehr wirksam bei Menstruationsbeschwerden, Blutungen

  • reguliert die Eisenaufnahme im Körper

  • zieht Gifte und Schlacken aus dem Organismus

  • schützt vor negativen Strahlungen

  • reinigt andere Heilsteine

  • wirkt auf unser Gemüt stärkend, aufbauend

  • schenkt neuen Mut, Antriebskraft, Schwung

  • verleiht Lebensfreude, Spontaneität und Druchsetzungskraft

  • schafft eine Verbindung zu unseren Urkräften

  • hilft falsche Freunde und Neider zu erkennen

  • schenkt einen erholsamen Schlaf

 

Hämatit lässt sich am besten in kleinen Bergkristalltrommelsteinchen reinigen und auch gleichzeitig wieder aufladen. Anschließend die Bergkristalle gut unter fließendem Wasser reinigen und an der Sonne (Licht) aufladen. Wenn man das Gefühl hat, dass der Hämatit mehr Energie braucht, dann kann man ihn auch über Nacht in die Erde eingraben.

Text: Sabine Miksu

[Quellen: Eigene Erfahrungen und Selbststudium, Buchempfehlungen für weitere Informationen: Heilsteinfibel von W. Avalon; Das große Lexikon der Heilsteine von Dieter Stephan, David Aschberg; Helfersteine von Ursula Klinger-Omenka; Der Kosmos Edelstein Führer, sowie Der Kosmos Mineralien Führer von Rudolf Duda/Lubos Rejl; Kristall-Therapie von Doreen Virtue und Judith Lukomski]

[Die hier enthaltenen Aussagen basieren auf subjektiven Erfahrungen, die keinen Anspruch erheben, nach schulwissenschaftlichen Erkenntnissen gesichert zu sein. Eine Heilwirkung wird nicht versprochen. Die Anwendung erfolgt in Eigenverantwortung.]

Home Lichtbote

Home S'idea

zum Stein-Archiv