LICHTBOTE :: INFO
Aktualisiert: November 2014
Erst-Erscheinung: September 2012




SteinZeit

AMETHYST
 

Neben dem Bergkristall und Rosenquarz gehört der Amethyst zu den bekanntesten Steinen der Erde. Sie gehören ebenfalls in die Gruppe der Quarze, verdanken ihre Farbe allerdings Spuren von Eisen, Mangan und Titan. Citrin hat fast die gleiche Zusammensetzung, ist allerdings auf Grund von hoher Hitze und Druck gelb geworden.

Amethyst findet man fast überall auf der Welt, auch in Österreich, bei uns kommt er allerdings nicht in rein violetter Form vor, sondern wird als Bänderamethyst bezeichnet – aufgrund seiner weißen Streifen. Der bei uns bekannteste Fundort ist Maissau. Die tiefvioletten Stücke findet man fast ausschließlich in Südamerika – Brasilien, Mexiko, Uruguay.


Amethyst wurde über die Jahrhunderte hinweg, von Königen, Kaisern und Kirchenoberhäuptern getragen, man findet sie eingearbeitet in Kronen, Zeptern oder Kelchen, natürlich auch als wunderschöner Schmuck. In Atlantis wurden eher die Urformen verwendet, wobei auch hier schon die Steine von Kundigen bearbeitet wurden. (Kristallschädel, Zepter, Pyramiden... )

Viele Amethysten wachsen in kleinen Höhlen und sind umgeben von Achat, manchmal findet man auch Calcite mittendrin zwischen den Amethystspitzen. Diese kleinen Höhlen sind Geoden – also auch das was allgemein als Druse bezeichnet wird ist eine Geode – bei uns hat sich die Bezeichnung eingebürgert. Je dunkler der Amethyst ist, umso kräftiger seine Wirkung. Die Geoden/Drusen verbreiten ihre Energie wie ein Scheinwerfer – also kegelförmig im Raum. Der Amethyst eignet sich auch besonders gut zum Ent- und Aufladen von anderen Steinen. Hin und wieder dankt es uns jeder Amethyst, wenn wir ihn im Vollmond neue Energie tanken lassen. Amethystdrusen beleben den gesamten Raum und natürlich auch unsere Aura, transformieren negative Energien und geben dem Raum eine hohe Schwingung. Außerdem bescheren sie durch ihre Ausstrahlung mehr Harmonie, Familienzusammengehörigkeit, Wärme und Geborgenheit.

Amethystspitzen sind als Einzelspitze eher selten zu finden und wenn doch, dann eher in kleiner Form – sie  besitzen eine sehr hohe Schwingung und geben ihre konzentrierte Kraft über die Spitze ab. Zeigt die Spitze zum Körper kann man Kraft, Inspiration, Stabilität, violettes Licht und Harmonie einleiten. Natürlich kann man auch Blockaden oder andere Störfaktoren aus dem Körper ausleiten, indem man den Amethyst mit der flachen Unterseite auf die betroffene Stelle hält (aufpassen wo die Spitze hinzeigt!). Auch beim Amethyst kann man die Kristalle in männlich/weiblich unterteilen. Kristalle bei denen alle Flächen an einem einzigen Punkt enden sind männliche Spitzen, sobald die Flächen an mehreren Punkten auslaufen und die Spitze sozusagen flach ist, ist der Kristall weiblicher Natur.


Besondere Spitzen sind Phantomamethysten, sie enthalten Einschlüsse, die die Wachstumsphasen der Spitze erkennen lassen. Zepteramethyste sind noch kräftiger in der Wirkung als Phantomamethysten, man erkennt eindeutig, dass ein weiterer Kristall über einen bereits bestehenden darüber gewachsen ist, sie erhalten dann die Form eines Zepters, sprich die Spitze ist unten relativ dünn, wird dann bauchig und ganz oben ist eine weitere Spitze. Die besonderen Kristallformen sind sehr wirkungsvoll und können unser Bewusstsein in andere Sphären heben, wir erhalten Zugang zum universellen Bewusstsein und der höheren Ordnung.

Rohsteine sind ungeschliffene Amethyste ohne Spitze. Sie geben ihre Energie gleichmäßig ab und eigenen sich gut für Brunnen (Chips) oder Amethystwasser. Trommelsteine sind Rohsteine, die durch langes Drehen in einer großen Trommel mit Schleifsand rund geschliffen werden bis sie glänzen. Trommelsteine geben ihre Energie auch sehr gleichmäßig ab und eigenen sich besonders gut zum Auflegen für Heilzwecke, zum Chakren reinigen, zur Meditation, unterm Kopfposter als Schutz vor Alpträumen, aber auch fürs Steinwasser. Natürlich gibt es diesen Schmuckstein auch in vielen geschliffenen Formen als Herz, Tropfen, Pendel, Pyramide etc...

Amethyststäbe sind lang gewachsene Kristallspitzen oder geschliffene Amethyste, die an einer Seite eine Spitze haben und an der anderen abgerundet sind. Der runde Schliff bewirkt, dass sich die gesamte Kraft im unteren Teil des Stabes sammelt und erst mit Berührung der Haut die Energie freigesetzt wird. Die Energie dringt tief in unseren Körper ein und breitet sich kegelförmig aus. Griffel sind an beiden Enden abgerundet. Um zielgerichtet arbeiten zu können (vor allem mit der Spitze), sollte man immer die Wuchsrichtung auspendeln.

Amethystkugeln sind wie alle Kugeln wahre „Müllschlucker“ für jeden Raum, sie strahlen nach allen Seiten und entstören bzw. transformieren ihr Umfeld (pro cm Durchmesser wirkt die Kugel auf ca. 10m² Umfeld). Sie sind ebenso angenehm für die Massage und perfekte Meditationspartner.  

Die Heilwirkung des Amethyst ist der vielseitig, er wirkt allgemein sehr beruhigend, vor allem aber auf das Herz, die Nerven und den gesamten Kopfbereich. Amethyst steigert die Konzentrationsfähigkeit und hilft uns Lernstoff und Informationen besser aufzunehmen und zu verarbeiten. Durch seine starke Wirkung im Kopfbereich lindert er alle Arten von Kopfschmerzen, Migräne, Nebenhöhlenentzündungen, aber auch stressbedingte Verspannungen im Hals-Nackenbereich.

Der Amethyst hat ebenso eine sehr heilsame Wirkung auf unsere Haut, unser Bindegewebe und auch auf unser Haarwachstum. Amethystwasser kann man als Reinigungswasser fürs Gesicht (Akne, Mitesser, …), zur Beruhigung von juckenden Hausausschlägen (Schuppenflechte, Pilzerkrankungen) und zum Einmassieren auf der Kopfhaut (Aktivierung des Haarwachstums) verwenden – auch Sonnenbrand wird dadurch gelindert. Alle Verletzungen der Haut, der Oberfläche (Wunden, Insektenbisse…) und auch der tieferen Schichten (Blutergüsse) können mit Hilfe von Amethystwasser schnell geheilt werden. Amethystwasser schenkt uns, innerlich wie äußerlich angewendet, wohltuende Abkühlung an heißen Tagen! Trinkt man das energetisierte Steinwasser morgens auf nüchteren Magen, regt es den Stoffwechsel an. Übrigens verwendete bereits Hildegard von Bingen diesen Heilstein gegen Geschwülste, Hautflecken und für eine reinere Haut. Weiters hat der Amethyst eine heilsame Wirkung bei Atemwegserkrankungen, sowie bei Störungen des Magen-Darm-Traktes.

Durch seinen stoffwechselanregende und transformierende Wirkung ist der Amethyst ein wertvoller Helfer, wenn man abnehmen möchte. (Amethystwasser trinken, Amethystgeoden aufstellen, Amethyst nah am Körper tragen)

Seine seelische Wirkung geht tief, er ist ein wunderbarer Begleiter, wenn man einen geliebten Menschen verloren hat, da er uns hilft den Schmerz und die Trauer zu transformieren. Außerdem regt dieser Heilstein unsere Phantasie an, kräftigt wahre Freundschaften und vertreibt falsche Freunde. Er verhilft uns zu gerechterem urteilen und handeln. Weiters bewahrt er vor Lernproblemen und Prüfungsangst. Unter den Kopfpolster gelegt, vertreibt der Amethyst Sorgen und Alpträume - er hilft uns loszulassen und zu transformieren. Alte Muster und negative Glaubenssätze haben ausgedient und können in positive, hilfreiche Energie umgewandelt werden.

Auf unseren Geist hat Amethyst eine regelrecht begeisternde Wirkung, er inspiriert uns zu neuen Ideen, Eingebungen und macht uns unsere intuitive Wahrnehmung erst so richtig bewusst. Als Stein der Transformation unterstützt er uns dabei geistige Hinweise und Botschaften klarer zu empfangen und sie in unserem Alltag zu nutzen.

In der Meditation intensiviert er das Fließen und Wirken geistiger Heilkraft, er hilft uns tiefer in unser Inneres hinabzusteigen, öffnet gleichzeitig unser Kronenchakra und kräftigt damit die Verbindung zu unseren geistigen Helfern/Führern/Botschaftern... Er unterstützt unsere emotionale Empfindungsfähigkeit, sowie Hingabe und stärkt das Vertrauen - dadurch können wir die empfangenen Erkenntnisse zur Lösung von Kränkungen und seelischen Verletzungen annehmen und leben.

Ich persönlich fühle mich auch immer sehr beschützt, wenn ich meine Amethysttrommelsteine bei mir trage.

Amethyst reinigt man einfach unter fließendem Wasser - er lädt sich am wirkungsvollsten bei Vollmond auf (= ans Fenster oder ins Freie legen)!


Wirkung:

  • beruhigt das Herz, die Nerven und den Kopfbereich,

  • steigert die Konzentrationsfähigkeit,

  • bewahrt vor Lernproblemen und Prüfungsangst,

  • lindert Kopfschmerzen und Migräne,

  • hilfreich bei Nebenhöhlenentzündungen,

  • löst stressbedingte Verspannungen im Hals-Nackenbereich,

  • lässt uns Informationen (auch Lernstoff) besser aufnehmen,

  • reinigt und stärkt die Haut,

  • kräftigt das Bindegewebe,

  • regt das Haarwachstum an,

  • beruhigt juckende Hautausschläge (Schuppenflechte, Pilzerkrankungen),

  • lindert Sonnenbrand,

  • hilfreich bei Verletzungen der Haut (Wunden, Insektenbisse),

  • lässt Blutergüsse schneller abheilen,

  • regt den Stoffwechsel an,

  • lindert Atemwegserkrankungen, sowie Magen-Darm-Probleme,

  • kühlend bei Entzündungen und Fieber, aber auch an heißen Tagen,

  • hilft Trauer und Schmerz zu lindern,

  • transformiert alte Muster, Glaubenssätze...,

  • stärkt Hingabe und Vertrauen,

  • vertieft die Meditation,

  • lässt uns Botschaften klarer empfangen,

  • hilft uns geistige Erkenntnisse in unserem Alltag zu nutzen,

  • beflügelt unsere Geist,

  • regt die Phantasie an,

  • bewahrt vor falschen Freunden,

  • lässt uns das Wesentliche erkennen.

Text: Sabine Miksu

[Quellen: Eigene Erfahrungen und Selbststudium, Buchempfehlungen für weitere Informationen: Heilsteinfibel von W. Avalon; Das große Lexikon der Heilsteine von Dieter Stephan, David Aschberg; Helfersteine von Ursula Klinger-Omenka; Der Kosmos Edelstein Führer, sowie Der Kosmos Mineralien Führer von Rudolf Duda/Lubos Rejl; Kristall-Therapie von Doreen Virtue und Judith Lukomski]

[Die hier enthaltenen Aussagen basieren auf subjektiven Erfahrungen, die keinen Anspruch erheben, nach schulwissenschaftlichen Erkenntnissen gesichert zu sein. Eine Heilwirkung wird nicht versprochen. Die Anwendung erfolgt in Eigenverantwortung.]

Home Lichtbote

Home S'idea

zum Stein-Archiv