LICHTBOTE :: INFO
Ersterscheinung: November 2009

3. Chakra, das Solarplexuschakra
Manipūra, Solarplexuschakra, Nabelchakra, Nabelzentrum, Milzchakra, 3. Chakra

 Siehe auch "Unsere Energiezentren"
Hier geht's zu den Infos über's Sakralchakra
 

Das Solarplexuschakra befindet sich etwas oberhalb des Nabels auf Höhe des Sonnengeflechts (Solar-Plexus) und gilt als besonders energiereiches Chakra.

Wie eine leuchtende Sonne durchstrahlt dieses Chakra den ganzen Körper und versorgt ihn mit Prana, der universellen Lebenskraft. Feuer ist das zentrale Element dieses Chakras, das durch Energie und Lebendigkeit gezeichnet ist.

Ein harmonisches Nabelchakra führt zu einer gesunden Mischung von starker Emotionalität und nötiger Selbstkontrolle.

 

Positive seelische Aspekte: Ichgefühl, Emotionalität, Mitgefühl, Sensibilität, Durchsetzungsvermögen, Spontaneität 

Negative seelische Aspekte: Gefühlskälte, Sentimentalität, Selbstmitleid, Machtbesessenheit,  Eifersucht, Rücksichtslosigkeit, Aggressivität 

Körperliche Hinweise auf Störungen: Magenbeschwerden, Erkrankungen von Leber, Galle, Milz, Verdauungsstörungen, Rückenschmerzen (Lendenwirbelsäule), Nervenerkrankungen, Diabetes, Übergewicht

Seelische Hinweise auf Störungen: Gereiztheit, Wut, Ängste, Schlafstörungen, Alpträume, Unsicherheit, Autoritätsangst, mangelnde Selbstachtung, Essstörungen

 

Layouthilfe

Namen                  

Manipūra (sanskrit: leuchtendes Juwel), Solarplexuschakra, Nabelchakra, Nabelzentrum, Milzchakra, Magenchakra, 3. Chakra

Symbol                 

Zehnblättrige Lotusblüte / Dreieck

Themen

Willenskraft, Selbstvertrauen, Persönlichkeit, Entwicklung des ICH, Selbstkontrolle, Gefühle, Sensibilität, Macht, Durchsetzungskraft, Intuition

Lage

direkt über dem Sonnengeflecht etwas in Höhe des Magens

Energieaufnahme

öffnet sich nach vorn

Körperzuordnung

Von hier aus werden Magen, Leber, Milz und Galle, das Verdauungssystem und das vegetative Nervensystem mit Energie versorgt.

Sinnesfunktion      

Sehvermögen

Drüsen                 

Bauchspeicheldrüse, Leber, Galle, Milz

Steine

Citrin, Tigerauge, Goldtopas, Bernstein, gelber Jaspis, gelbe Jade

Farbe

Gelb, goldgelb, gold

Element                

Feuer

Aromen                

Lavendel, Zitrone, Kamille, Bergamotte, Anis

Natur                    

Sonnenlicht, offenes Feuer, gelbe Kornfelder (Raps- oder Sonnenblumenfelder)

Mantra                  

RAM (gesprochen „Rang“)

Vokal                     

 „offenes“ O (wie in „Kork“)

Übungen zur Aktivierung des Nabelchakras
Vor der Aktivierung sollte jedes Chakra gereinigt werden!

Reinigung           

  1. Je einen Bergkristall in die Hände nehmen, beide Hände in Höhe des Solarplexus bringen – die linke Hand liegt direkt auf dem Solarplexus, mit der rechten Hand eine Schale machen und vor die linke legen, die kleinen Finger beider Hände berühren sich – wir stellen uns vor, dass über die rechte Hand, die Sonnenenergie wie in einer Schale aufgefangen wird und durch den Bergkristall in reines Licht umgewandelt wird, die reinigende Kraft des Bergkristalls in den Solarplexus fließt und alle störenden Faktoren rauszieht. Unterstützend können wir den Atem einsetzen, indem wir uns vorstellen, das reines weißes Licht über den Solarplexus ein- und ausgeatmet wird. 

  2. Reinigung mit weißem Pomander oder der Quintessenz Serapis Bey von Aura-Soma

  3. Mentale Reinigung – Meditation „im Regen stehen“ „reingewaschen werden“ „Wasserfall“ „fließendes Gewässer“

 

Aktivierung

Bei allen Übungen kann man zur Unterstützung die entsprechenden Steine, gelb oder goldgelbe Gegenstände, gelbe Kleidung, gelbe Nahrungsmittel, passende Räucherstäbchen bzw. Aromaöle, usw. verwenden!

 

„Farb-bauch-atmung“ Hände reiben, wenn vorhanden ein paar Tropfen gelben bzw. goldenen Pomander in die Handflächen geben und verreiben. Bequem auf den Rücken legen, die Beine eventuell aufstellen, um die Wirbelsäule zu entlasten. Die Handflächen liegen entspannt übereinander am Solarplexus. Den Körper entspannen. Wir stellen uns nun vor, dass unser Solarplexus wie eine gelbgoldene Sonne aussieht, die sich im Uhrzeigersinn dreht. Mit jedem Atemzug atmen wir nun gelbes Licht ein und leiten es in das 3.Chakra. Jeder Atemzug sollte tief in den Bauch gehen! Abschließend die Hände auf den Boden legen und in den Körper hineinspüren, ob sich der Solarplexusbereich nun lebendiger, wärmer oder entspannter anfühlt. 

„Sonnentöne“ Wir stellen uns schulterbreit auf, Zehenspitzen zeigen nach vorne. Die Hände liegen in Höhe des Nabelchakras wobei die Daumen und Zeigefinger einen großen Kreis bilden. Die Atmung sollte frei und ungezwungen in den Bauch fließen, einfach entspannt weiteratmen. Beim Ausatmen ein „offenes“ O sprechen (wie in „Kork“)! Am schönsten ist die Übung im strahlenden Sonnenschein! 

„Mudras & Mantras“ Wir setzen uns bequem auf den Boden (Türkensitz), der Rücken sollte gerade sein. Mudra: Wir falten die Hände vor der Brust. Der rechte Daumen wird über den linken gelegt (gekreuzt), beide Daumen werden zwischen die Handflächen gelegt, die restlichen Finger sind ausgestreckt und berühren sich. Wir atmen nun tief durch die Nase ein, konzentrieren uns auf den Solarplexus und während des Ausatmens sprechen wir das Mantra „RAM (gesprochen Rang)“.

 

  • Persönliches Symbol für den Solarplexus

  • Persönliche Affirmationen

  • Bewusste Auseinandersetzung mit problematischen Themen

  • Meditationen & Visualisierung „Im Sonnenblumenfeld“

  • Aromatherapie (Vollbäder, Duftlampe)

  • Steine

Gelbe Blumen kaufen, regelmäßig in die Sonne gehen, bewusst die Sonnenenergie aufladen, Bauchatmung, bewusstes Betrachten von Feuer (offener Kamin, Lagerfeuer, Kerze..), gefühlsbetonte Musik hören

Hier geht's zu den Infos über's Herzchakra

Text: Sabine Miksu

 

Home Lichtbote