LICHTBOTE :: INFO

 

Das goldene Päckchen

Wunderliches geschieht in der Stadt, in der Du lebst. Ein Engel spaziert durch die weihnächtlich beleuchteten Straßen. Ein Engel, weißgewandet, gehüllt in seidenes Tuch, mit langen goldenen Haaren und einem verschmitzten Lächeln in den Augen. Manchmal bleibt er stehen und betrachtet die verführerischen Auslagen der Geschäfte. Manchmal setzt er sich auf eine Bank im Park und betrachtet die vorbeieilenden Menschen.

Alle scheinen sehr beschäftigt zu sein, irgendeinem Ziel zuzustreben, und keiner scheint ihn zu bemerken. Also denkt sich unser Engel etwas aus, um auf sich aufmerksam zu machen. Er holt ein kleines silbernes Glöckchen aus seinem Gewand und nimmt seinen Spaziergang durch die Strassen wieder auf.


Sanft wiegt er das Glöckchen hin und her, sodass ein wundersames Klingelingeling ertönt. Und siehe da, eine Frau bleibt plötzlich stehen, hält inne, schaut sich um, fragend, suchend. Der Engel lächelt, steckt sein Glöckchen zurück in sein seidenes Gewand und holt stattdessen ein golden umhülltes Päckchen hervor.

Langsam nähert er sich der Frau und blickt ihr in die Augen. Ein Leuchten erhellt plötzlich ihr Gesicht. „Ein Engel“, flüstert sie, „da ist ein Engel“. Und der Engel, er ist jetzt nah bei ihr, verneigt sich und überreicht ihr das Päckchen. „Dieses Päckchen“, sagt er mit warmer Stimme, „es ist für Dich, und Du sollst es gleich heute Abend aufmachen.“ „Heute Abend?“, fragt die Frau, „es ist doch noch nicht Heiligabend“. „Das macht nichts“, antwortet der Engel, „dies ist ein ganz besonderes Päckchen, und es darf an jedem Tag des Jahres geöffnet werden.“ „Oh“, die Frau wundert sich ein bisschen, dann streicht sie zärtlich über das goldene Papier und die goldene Schleife. „Danke“, haucht sie, „Danke Dir, Du lieber Engel, ich...“, sie hält inne, schaut sich um, fragend, suchend, sie kann den Engel nicht mehr sehen.

Noch immer hält sie das Päckchen in der geöffneten Hand. „Was da wohl drinsteckt?“, fragt sie sich. Unser Engel beobachtet sie eine Weile und geht dann zufrieden seiner Wege.

Es ist Abend geworden in der Stadt, in der Du lebst. Die Frau ist nach Hause gekommen. Sie hat ihre Einkäufe in den Schrank geräumt, eine Kerze angezündet, und jetzt sitzt sie auf dem Sofa und öffnet mit zitternden Fingern das goldene Päckchen. Die Schleife lässt sich ganz leicht lösen und auch das Papier fällt wie von selbst auseinander. Hervor kommt eine kleine weiße Kartonschachtel. Die Frau nimmt einen tiefen Atemzug, ihr Herz pocht, als sie den Deckel hebt und ein seidenes weißes Tuch sachte auseinanderfaltet. „Oh, wie schön“, ruft sie aus, als sich ihr das Geschenk des Engels offenbart. „Ein silbernes Glöckchen!“ Voller Freude hebt sie das Kleinod an ihr Ohr, und es ertönt dieses wundersame Klingelingeling.

Und seit heute kannst auch Du das Klingelingeling hören. Es schwebt durch die Straßen und die Gassen der Stadt, in der Du lebst. Es lässt die Menschen innehalten und glücklich sein. Denn die Frau, sie trägt den Klang des silbernen Glöckchens in ihrem Herzen, und sie trägt ihn zu den Menschen, jeden Tag. „Na sowas“, freut sich unser schöner Engel und lächelt sein verschmitztes Lächeln. „Es hat tatsächlich nur ein einziges goldenes Päckchen gebraucht!“

 

Text: Danila Shakira Giorni Niels

www.himmelsworte.ch

 

Home Lichtbote

noch mehr Glücksgeschichten...