LICHTBOTE INFO

GOOD VIBES

ENERGIE-KICKS FÜR ZWISCHENDURCH
 


Hier findest du kleine Übungen und Anregungen, die deine Batterien wieder aufladen bzw. deine Schwingung erhöhen sollen. Es sind kurze Übungen, die nur einige Minuten in Anspruch nehmen und du überall und jederzeit durchführen kannst. Solltest du allerdings noch nie mental gearbeitet haben, solltest du diese Übungen anfangs in einer geschützten Umgebung durchführen, in der du dich wohl fühlst und nicht gleich in der überfüllten U-Bahn damit beginnen... Je nachdem wie gut deine Vorstellungskraft (Visualisierung) ist, kannst du die Übungen im Stehen, Sitzen, Liegen, im Freien, in Räumen, in der Arbeit oder daheim, aber natürlich auch in der Badewanne etc. machen.

 

Wir sind leider täglich unzähligen Informationen, Nachrichten und allen damit verbundenen Energien ausgesetzt, selbst wenn wir nicht unter Menschen gehen, werden wir von der aktuellen Zeitqualität und dem kollektiven Bewusstsein beeinflusst. Daher ist es umso wichtiger zu lernen sich selbst zu spüren und bei sich zu bleiben. Viele von uns sind empathisch veranlagt, dh. wir spüren die Gefühle, Sorgen, Ängste, Schmerzen usw. anderer Menschen so, als ob es unsere eigenen wären. Es ist oft sehr schwer zu unterscheiden, was von uns selbst kommt oder wir jemand anderen abnehmen, deshalb sind tägliche Reinigungs- und Schutzrituale besonders wichtig. Auch wenn es esoterisch sehr abgedroschen klingt, wenn wir Licht und Liebe wahrhaftig an uns heranlassen und täglich damit arbeiten, können wir aus dem alltäglichen Wahnsinn aussteigen und ein erfülltes Leben führen. In ersten Linie sollte es uns gut gehen, damit wir das Leben genießen, selbst wenn unsere Seele verschiedenes Lernen möchte, heißt das nicht, dass wir das durch Leid, Kummer, Probleme oder Schmerzen erfahren müssen. Ein tägliches Reinigungsritual am Abend sollte ganz bewusst durchgeführt werden, wie verschiedene Energieübungen zwischendurch, damit sich die guten Schwingungen endlich ausbreiten und vermehren können.

 

 

Kurz mal aussteigen, ruhig werden und bei sich ankommen:

 

Da die Zeit momentan sehr intensiv und chaotisch ist, wir immer wieder vom Außen in diese Turbulenzen mit reingezogen werden und aus reiner Gewohnheit dann auch dementsprechend heftig reagieren, sollten wir immer wieder aus diesem Wirrwarr aussteigen und uns auf uns selbst zurückbesinnen. So kommen wir zur Ruhe und haben die Möglichkeit als neutraler Betrachter zu agieren.

Gut wäre es natürlich, wenn man sich kurz in einen abgelegenen Raum zurückziehen kann, dort für einige Minuten die Augen schließt und tief durchatmet. Noch besser, wenn man raus in die Natur, oder zumindest in die frische Luft, treten kann und dort die Umgebung betrachtet, vielleicht in den Himmel schaut, den Blick schweifen lässt und dann ebenfalls tief durchatmet. Hat man gar nicht die Möglichkeit den Raum zu verlassen, weil man gerade in einer Besprechung sitzt, dann kann man sich zumindest mental in eine andere Situation versetzen - einen kleinen, positiven Tagtraum (mit offenen Augen :)) vorbeiziehen lassen und bewusst auf die Atmung achten - tief in den Bauch hineinatmen, beobachten, wie sich der Bauch- und Brustraum durch die Atemluft ausdehnt und ganz achtsam wieder ausatmen - zwei, drei Atemzüge und schon ist man wieder die Ruhe selbst. Wieder bei sich angekommen, hat man einen anderen Blickwinkel und die Situation ist entschärft.

 

Ich hol mir meine Energie zurück:

 

Die wenigsten von uns strotzen vor Energie und haben wohl nur noch eine wage Erinnerung daran, wie es sich anfühlt, wenn man morgens aufwacht und Bäume ausreißen könnte - ist bitte nur symbolisch gemeint, umarmt sie lieber - die Bäume ;) Worauf ich hinaus will, ist der Umstand, dass wir, trotz des modernen Lebenswandels, wo uns Unmengen an Entspannungsmöglichkeiten angeboten werden, die fehlende Energie nicht wieder ausreichend aufbauen können. Es ist bezeichnend, dass gerade jene Menschen, die spirituell-energetisch arbeiten, egal ob beruflich oder privat, meistens die größten Energiedefizite haben... Das geschieht deshalb, weil wir unsere Energie zu bereitwillig teilen und zwar nicht nur bewusst, sondern unbewusst, denn in jeder fordernden Situation geben wir etwas von unserer Energie her - und das kann schon bei der Fahrt zur Arbeit in der U-Bahn geschehen.

Noch schlimmer werden die Energien abgezogen, wenn wir uns mit jemanden streiten, uns über jemanden ärgern, uns ungerecht behandelt fühlen oder emotional verletzt werden...

 

Es gibt eine wunderbare Übung, die wirklich überall und jederzeit gemacht werden kann - man benötigt dazu lediglich ein bisschen Konzentration und 3 Atemzüge :) Klingt zu einfach - ist es, aber sehr wirksam:

 

Setze dich bequem hin, beide Fußsohlen sollten den Boden berühren (für die Erdung) - konzentriere dich auf deinen momentanen Energielevel, spüre in dich hinein, ob dir eine Situation in den Sinn kommt, in der du Energie hergegeben haben könntest. Wichtig, selbst wenn du freiwillig deine Energie jemanden gegeben hast, darfst du sie dir auch wieder zurückholen!!! Du holst dir immer nur deine eigene Energie zurück, du beklaust niemanden :)

Drehe jetzt deinen Kopf nach links über der Schulter… atme tief ein und bitte darum, dass deine Energie, die du in der Situation hergegeben hast, wieder zu dir zurück kommt - durch das Einatmen holst du dir deine Energieanteile wieder in dein Feld – drehe deinen Kopf langsam auf die rechte Seite und atme langsam aus – die verlorene Energie wird jetzt deinem Körper wieder zugeführt. Überlicherweise reichen drei tiefe Atemzüge für diese Übung, wenn du das Gefühl hast, du benötigst länger, dann folge deiner Intuition!

 

Konzentriere dich immer nur auf eine Situation, hol dir deine Energie schrittweise zurück, damit sie dein Körper auch wieder gut aufnehmen kann. Du kannst die Übung täglich machen, allerdings nur einmal - zu viele Energieschübe können wir nicht verarbeiten - gut Ding braucht Weile!

 

Viel Spaß beim Kraft tanken!

 

Reinigungsübung mit Serapis Bey:

Gönne dir täglich eine intensive Lichtdusche zur Reinigung und zum Schutz!

Verbinde dich dazu mit dem aufgestiegenen Meister Serapis Bey und bitte ihn um Unterstützung!
Stell dich entspannt hin, verbinde dich mit der Erde indem du dir vorstellst aus deinen Fußsohlen wachsen Wurzeln, die dich gut in der Erde verankern. Dann richte deine Aufmerksamkeit auf das Universum, verbinde dich mit Serapis Bey - ruf im Geiste nach ihm und öffne dich seiner Energie - bitte um eine reinigende und gleichzeitig schützende Lichtdusche, die deinen Körper, deine Chakren, deine Aura-Schichten, deine Gedanken und deine Gefühle mit Licht durchflutet und klärt.

Stell dir vor, dass helles weißes Licht von oben auf dich herabstrahlt, so als wäre es flüssiges, weißes Licht, dass dich durchflutet und alles mitnimmt, was nicht zu dir gehört. Vielleicht spürst du Wärme oder einen kühlen Schauer, genieße die Reinigung und die Energie der Klarheit. Mach die Übung so lange, bis die Lichtdusche von selbst aufhört. Nach der erfolgten Reinigung wird deine Aura hell strahlen und die Kraft des weißen Lichtes legt sich wie ein Schutzmantel um dich. Bitte weiters darum deine Umgebung ebenfalls zu reinigen! Bedanke dich abschließend bei Serapis Bey und auch bei Gaia, unserer Mutter Erde, für ihre Mithilfe!

Wenn du Unterstützung benötigst, kannst du verschiedene Essenzen als Helferleins verwenden oder zwei klare Bergkristalle während der Übung in deine Hände nehmen. Diese Reinigungsübung funktioniert auch wunderbar während einer "richtigen" Dusche, egal ob im Badezimmer oder während eines Regengusses im Freien, perfekt wäre natürlich auch ein Wasserfall...

 

Text: Sabine Miksu

 

[Die hier enthaltenen Aussagen basieren auf subjektiven Erfahrungen, die keinen Anspruch erheben, nach schulwissenschaftlichen Erkenntnissen gesichert zu sein. Eine Heilwirkung wird nicht versprochen. Die Anwendung erfolgt in Eigenverantwortung.]

 

Home Lichtbote
Home S'Idea