Aktualisiert: Februar 2015
Ersterscheinung: Jänner 2009

Aura-Soma - Die Quintessenz des aufgestiegenen Meisters Serapis Bey

Die Quintessenzen stehen in Bezug zu den Meisterenergien. Das Benutzen einer Quintessenz bedeutet nicht, dass wir immer einen Meister erreichen, viel mehr zeigt es unsere Bereitschaft an, uns für einen bestimmten Meisterstrahl zu öffnen. Der Meister „erscheint“, wenn wir dafür bereit sind. Bei der Anwendung öffnen wir uns der Botschaft eines bestimmten Meisters, wir sind bereit uns von seiner Energie und Weisheit inspirieren zu lassen, um so Zugang zu dem tiefsten Wissen in uns zu finden.

Eine Quintessenz oder ein Spray sind Hilfsmittel, die uns den Zugang zu den Meistern erleichtern, aber niemals Voraussetzung für einen Kontakt mit diesen Lichtwesen. Jeder von uns kann sich auch ohne weitere Helferleins mit der geistigen Welt verbinden!

 

Serapis Bey

Der aufgestiegene Meister Serapis Bey ist Chohan des vierten Strahles und Lenker der Aufstiegsflamme.

Er schenkt uns Reinigung und Klarheit auf allen Ebenen, damit wir unbelastet neue Schritte auf unserem Lebensweg gehen können. Seine Energie ist wie eine klärende Dusche, bei der alle Chakren, Energiekörper und auch unsere Umgebung intensiv gereinigt werden.

Serapis Bey will uns zu mehr Klarheit verhelfen, er schärft unser Bewusstsein für  den Weg, den wir einschlagen sollen. Wir erkennen, ob wir am richtigen Platz sind, bzw. was wir zu tun haben um dort hin zu gelangen. Alte Glaubensätze, Gelübde, Muster, Prägungen, Denk- und Verhaltensweisen, können ebenso abgeschüttelt werden, wie negative Programmierungen oder eine belastende Vergangenheit. Unsere Schattenseiten werden nun endlich von uns erkannt und können aufgelöst werden.


Wir bekommen ein tiefes Verständnis für Leid und Schmerz und erkennen den Sinn der dahinter steckt. Wir lernen zu vergeben. 

Serapis Bey ist sehr hilfreich, wenn wir nur noch durch unser Leben hetzen und nicht mehr anhalten können, um uns bewusst zu werden, wo sich in uns Defizite aufbauen. Er zeigt uns, wie wir uns von den Bürden befreien, die uns am Voranschreiten hindern. So finden wir den Mut für einen Neuanfang. Durch die Klarheit, die uns Serapis Bey vermittelt, befreit er uns von dem Zwang alte Muster zu wiederholen. Wir haben die Möglichkeit karmische Knoten zu lösen und uns durch die karmische Absolution nicht mehr von Ereignissen aus früheren Leben einschränken zu lassen.

Serapis Bey zeigt uns, wie wir unser Leid als Weg ins Licht nützen können, das heißt aber nicht, dass Leid und Schmerz notwendig ist, um ins Licht zu gelangen! Er zeigt uns lediglich, welch wundervolle Wesen wir durch all die Erfahrungen geworden sind. So können wir das Gute in der Vergangenheit erkennen und mit unserer Vergangenheit abschließen - Frieden schließen. Wir sind in der Gegenwart angekommen und leben den Moment, den nur das Hier und Jetzt ist wichtig.

Gerade in der jetzigen Zeit, wo täglich oder sogar stündlich, neue Horrormeldungen über die Medien verbreitet werden, unter dem Deckmantel der informativen Nachrichten, werden wir pausenlos mit negativen Energien konfrontiert, die in uns verschiedene, oft unbewusste, Ängste auslösen. Da ja alles miteinander verbunden ist und immer mehr Menschen mit Nachrichten zugeschüttet werden (Internet, Zeitung, Infoscreens...), auch wenn sie es vielleicht gar nicht wollen, werden immer mehr Ängste im so genannten kollektiven Bewusstsein abgespeichert und belasten jeden Einzelnen von uns. Unsere Aufmerksamkeit folgt immer öfter den schlechten Nachrichten und Energie folgt ja bekanntlich der Aufmerksamkeit. So schleichen sich nach und nach die kollektiven Ängste auch in unser Energiefeld und können von dort auch in unserem Körper verschiedenste Symptome auslösen. Damit wir aus diesem Teufelskreis aussteigen können, müssen wir unseren Fokus auf etwas positives lenken und unser Energiefeld, sowie unsere Umgebung, am besten täglich reinigen und schützen. Mit Hilfe von Serapis Bey gelingt das perfekt. Wir können dazu eine Essenz oder einen Spray verwenden, wenn man auf irdische Hilfsmittel verzichten möchte, bewirkt eine mentale Lichtdusche mit der geistigen Unterstützung durch den aufgestiegenen Meister Serapis Bey wahre Wunder.

Serapis Bey ist nicht unbedingt der Meister der uns zum Lachen bringt, allerdings schafft er es Kummer und Traurigkeit zu lindern, indem er uns von der emotionalen Schwere befreit, die uns lähmt und am Weitergehen hindert. Er schenkt uns die notwendige Klarheit um mit der Situation abschließen zu können, damit wir nicht stecken bleiben, sich alles in uns aufstaut und wir nur noch leiden. Dieser Meister hilft uns, wenn wir an unserem Leid festhalten und uns somit vor dem Leben verstecken. Serapis Bey lässt uns durch sein intensives klares Licht erkennen, wie farbenprächtig das Leben sein kann und macht uns bereit, uns von unseren Seelenqualen zu befreien. Manchmal geht das nur, indem man die aufgestauten Gefühle in Form von Tränen wieder ins Fließen bringt und sobald sich der Tränenschleier verzogen hat, klärt sich der Blick und die Heilung beginnt.

Serapis Bey ...

  • Reinigung und Klärung der Energiefelder, Aura, Chakren

  • unterstützt die Reinigung auf allen Ebenen, auch auf der körperlichen, zB. bei diversen Krankheiten

  • bringt uns das Verständnis für Konflikt, Schmerz und Leiden

  • hilft uns selbst und anderen zu verzeihen, zu vergeben

  • weckt Dankbarkeit für die Erfahrungen des Lebens

  • schenkt uns Klarheit über das Gesetz von Ursache und Wirkung

  • hilft, an tief sitzenden Kummer heranzukommen und heilt dessen Ursachen

  • befreit uns von negativen Programmierungen, Glaubensätzen und Gelübden

  • vertreibt emotionale Schwere

  • hilft die Vergangenheit loszulassen

  • gibt Mut für Neuanfänge und notwendige Veränderungen

  • unterstützt die Klärung von verstrickten Beziehungen

  • gibt ein Gefühl von innerer Klarheit

  • hilft sein Leben zu ordnen

  • zeigt, dass Schwierigkeiten eine Chance zur Wandlung und Transformation sind

  • öffnet für die Dimension des Lichts

  • erhöht unsere Schwingungsfrequenz

  • hilft Schattenseiten zu erkennen und aufzulösen

  • wandelt Kummer und Leid in Freude und Jubel

  • verbindet mit den Engeln, vor allem mit den Seraphim

  • löst karmische Knoten

  • befreit uns von karmischen Prägungen

  • symbolisiert die Auferstehung

  • schenkt uns karmische Absolution

  • hilft sich von geliebten Menschen loszulösen (bei Trennung, Tod,...)

  • verbindet uns mit den Sternen (Plejaden, Sirius)

  • bringt uns in die Gegenwart, ins Hier und Jetzt

  • dehnt die Aura aus, bringt sie wieder in Balance

  • schenkt Klarheit bei Verwirrung und Desorientiertheit

  • neutralisiert Energien in Räumen (nach Streit oder auch nach therapeutischen Sitzungen oder Gesprächen)

  • unterstützt in der Meditation die geistige Klarheit und Präsenz

 

 

Inkarnationen von Serapis Bey:

Atlantischer Hohepriester (vor über 11.500 Jahren)
Pharao Amenhotep III (~1380 v. Chr.)
Leonidas, König von Sparta (etwa 480 v. Chr.)
einer der Baumeister, der den Parthenon auf der Akropolis für Pallas Athena geplant und gebaut hat

[Quelle: Gegenwart der Meister von Jeanne Ruland]

 

[Die hier enthaltenen Aussagen basieren auf subjektiven Erfahrungen, die keinen Anspruch erheben, nach schulwissenschaftlichen Erkenntnissen gesichert zu sein. Eine Heilwirkung wird nicht versprochen. Die Anwendung erfolgt in Eigenverantwortung.]

Text: Sabine Miksu

zurück zur Übersicht der Quintessenzen

Home Lichtbote

Home S'idea

zur Aura-Soma-Infothek