Ausgabe 6 / 25.11.2008

Aura-Soma

Die Quintessenz des Meisters Maha Chohan
 

Die Quintessenzen stehen in Bezug zu den Meisterenergien. Das Benutzen einer Quintessenz bedeutet nicht, dass wir immer einen Meister erreichen, viel mehr zeigt es unsere Bereitschaft an, uns für einen bestimmten Meisterstrahl zu öffnen. Der Meister „erscheint“, wenn wir dafür bereit sind. Bei der Anwendung öffnen wir uns der Botschaft eines bestimmten Meisters, wir sind bereit uns von seiner Energie und Weisheit inspirieren zu lassen, um so Zugang zu dem tiefsten Wissen in uns zu finden.
 

Maha Chohan, der „große Lehrer“ war in Lemurien der „Herr der Zivilisation“, der jedoch nie auf der Erde inkarnierte, deshalb ist es ungewiss wie er die Erleuchtung erlangte. Maha Chohan verbindet den Intellekt mit Spiritualität und hilft uns bei der Entschlüsselung und Umsetzung alter Botschaften (Atlantis, Lemurien). Er bringt uns tiefe Verbundenheit zu anderen Lichtarbeitern, verstärkt unsere Empfindungen und ermöglicht uns die persönliche Verbindung zu den Engelreichen zu spüren.

Maha Chohan möchte uns den Weg ins Licht, also in ein erweitertes Bewusstsein, erleichtern. Er beschleunigt unsere Weiterentwicklung, indem er uns den Zugang zur Welt der Bilder und Symbole öffnet. Er bringt uns in den Fluss des Lebens und hilft uns, unser Herz zu öffnen, damit wir uns aus dem Herzen mitteilen können. So können wir unser persönliches Wissen und unsere Lebensweisheiten mit einem tiefen Gefühl der Überzeugung und Wahrheit weitergeben.
 

Das zentrale Thema von Maha Chohan ist „Verstand und Herz zu verbinden“.

Diese Quintessenz öffnet unseren Horizont für neue Möglichkeiten und Ideen. Der Künstler in uns wird erweckt, wir sind begeistert, beglückt und ermuntert, so können wir zu neuen inneren und äußeren Ufern schwimmen. Maha Chohan zeigt uns den Zugang zu den transformierenden, reinigenden Energien des Wasserelements und dessen Naturgeistern.

Maha Chohan verhilft der Weisheit des neuen Zeitalters (Wassermannzeitalter = Wiederauftauchen von Atlantis) zum Ausdruck und bringt uns in Kontakt mit unserem inneren Meister, mit unserer eigenen, persönlichen Verbindung mit der Meisterenergie innerhalb unserer Gefühle.

 Maha Chohan....  

  • verbindet mit dem kollektiven, universellen Bewusstsein.

  • erweitert den Horizont und schafft Verbindung auch über Grenzen hinweg.

  • öffnet uns für Neues.

  • ermöglicht den Zugang zu den eigenen Gefühlen, ohne dabei überwältigt zu werden.

  • hilft auf der Gefühlsebene, mit anderen von Herz zu Herz in Verbindung zu treten.

  • löst Angst vor neuen Kommunikationsmitteln auf (Internet…). (Vernetzung)

  • gibt Zugang zu unserer inneren Weisheit und verstärkt dadurch die Entwicklung zu einer höheren Bewusstseinsebene.

  • unterstützt  beim kreativen Ausdruck, auch vor größerem Publikum (Lampenfieber)

  • öffnet den Zugang zu der Welt der Naturgeister des Wasserelements.

  • schult die Intuition und hilft dadurch, sich von Ängsten zu befreien.

  • verbindet den Ausdruck von Herzensgefühlen mit dem Verstand, so dass beide Aspekte in harmonischer Weise miteinander agieren.

  • hilft mit gutem Beispiel voran zu gehen (Vorbildwirkung).

  • verbindet mit der Mineral- und Kristallwelt.

  • bringt altes Wissen aus Atlantis und Lemurien zurück.

  • erleichtert das Teamwork und verbessert das Gruppendenken (Vernetzung)

[Die hier enthaltenen Aussagen basieren auf subjektiven Erfahrungen, die keinen Anspruch erheben, nach schulwissenschaftlichen Erkenntnissen gesichert zu sein. Eine Heilwirkung wird nicht versprochen. Die Anwendung erfolgt in Eigenverantwortung.]

Text: Sabine Miksu
 

zurück zur Übersicht der Quintessenzen

Home Lichtbote

Home S'idea

zur Aura-Soma-Infothek