Aktualisiert: Ausgabe 75 / Februar 2014
Ersterscheinung: Oktober 2008


Die Quintessenzen stehen in Bezug zu d
en Meisterenergien. Das Benutzen einer Quintessenz bedeutet nicht, dass wir immer einen Meister erreichen, viel mehr zeigt es unsere Bereitschaft an, uns für einen bestimmten Meisterstrahl zu öffnen. Der Meister „erscheint“, wenn wir dafür bereit sind. Bei der Anwendung öffnen wir uns der Botschaft eines bestimmten Meisters, wir sind bereit uns von seiner Energie und Weisheit inspirieren zu lassen, um so Zugang zu dem tiefsten Wissen in uns zu finden. Die Essenzen unterstützen unseren Selbstentfaltungsprozess, indem sie unseren feinstofflichen Körper stärken, nähren und schützen.
 


Aura-Soma

Die Quintessenz des aufgestiegenen Meisters
KUTHUMI
 

 

Der aufgestiegene Meister Kuthumi ist Chohan des zweiten Strahles, Weltenlehrer und Mitglied der weißen Bruderschaft. Er hat sich verpflichtet uns Menschen bei der Entwicklung unseres Bewusstseins weiterzuhelfen.

Kuthumis Hauptaufgabe ist es, die Kommunikation über uns zwischen der Engelwelt und den Devas der Erde zu schaffen. Er erweitert unseren Blickwinkel und eröffnet uns neue Perspektiven, wir empfinden eine tiefe Verbundenheit mit der Erde und allen ihren Lebewesen. Kuthumi hilft uns Ängste zu lösen und Gelassenheit, Ruhe und Heiterkeit zu erleben!

Das zentrale Thema von Kuthumi ist „Verbundenheit“.

Kuthumis Botschaft liegt in der tiefen Weisheit, dass alles Geschaffene, ob Mineral, Pflanze, Tier, Mensch oder Geistwesen EIN Bewusstsein hat. Diese verschiedenen Ebenen von Bewusstsein kommunizieren miteinander und brauchen uns Menschen als Vermittler, als Brücke zwischen den Welten. Kuthumi lehrt uns, die verschiedenen Bewusstseinsstufen zu erkennen, zu achten und sich miteinander auszutauschen. Es schafft ein Gefühl von Wertschätzung, Dankbarkeit und echter Liebe, die die Verbundenheit nährt und zum wahren Eins-Sein führt.

Kuthumi kräftigt unsere Verbindung mit Mutter Erde, die uns mit Kraft und Energie versorgt. Die Meister Kuthumi lehrt uns, diese Verbindung zu schaffen und sie zu nützen, damit wir mit beiden Beinen auf der Erde stehen, Bodenständigkeit bekommen und bewusst die Kraft der Erde empfangen können. Er schenkt uns das Verständnis für das Zusammenspiel zwischen Körper und Umgebung. Alles um uns herum, ob wir es sehen können oder nicht, wirkt auf uns und schickt uns permanent Informationen. Durch die Anwendung der Quintessenz bekommen wir mehr Geduld und eine realistische Wahrnehmung, denn wir brauchen Zeit um Neues zu integrieren.

 



  
   Kuthumi....

  • verbindet mit der Engelwelt

  • ermöglicht den Zugang zum Reich der Naturgeister

  • macht uns zum Vermittler zwischen den verschiedenen Ebenen

  • stellt den Kontakt zu dem kindlichen, neugierigen, verspielten und offenen Teil in uns her (unteres Selbst, inneres Kind)

  • vertreibt Selbstzweifel, löst Ängste und stärkt den Glauben an die eigenen Fähigkeiten

  • lässt uns in seelische Tiefen blicken und unsere Wesenmerkmale bewusster ins Leben bringen

  • vermittelt Wissen über den Grund unseres Daseins

  • stärkt unsere Liebe zur Natur, ihren Wesen, sowie zu Pflanzen und Tieren

  • schenkt eine tiefe Verbundenheit zur Erde und allen ihren Lebewesen

  • hilfreich bei der Kommunikation mit Pflanzen und Tieren

  • löst Unsicherheit auf und schenkt gesundes Selbstvertrauen

  • lässt uns am kollektiven Wissen teil haben

  • hilft der inneren Stimme zu vertrauen

  • erweitert den Blickwinkel und eröffnet neue Perspektiven

  • lässt uns Mitgefühl und Liebe zu anderen Lebewesen empfinden

  • gibt ein Gefühl von Gelassenheit, Ruhe, Leichtigkeit und Heiterkeit

  • hilfreich in ungeklärten Beziehungen, um die eigene Position darin zu erkennen

  • lässt uns humorvoll und verschmitzt sein

  • verbindet uns mit der liebevollen Einladung Gottes „So kommet zu mir, denn mein ist das Königreich“

  • hilft geistiges und spirituelles Wachstum zuzulassen

  • unterstützt Entdecker und Forscher, tiefer in in ihr Fachgebiet einzudringen

  • stärkt das Selbstbewusstsein

  • schenkt ein besseres Zahlenverständnis

 

Raumspray Kuthumi: schafft eine frische, beschwingte Atmosphäre - unterstützt Coaching/Beratungen - stärkt das Selbstbewusstsein - macht federleicht - bringt die Energie der Sonne in dunkle Räume - hilfreich bei Nachtdiensten - schenkt Wärme und Sicherheit

Anwendung der persönlichen Quintessenz: 3 Tropfen auf den linken Puls geben, mit dem rechten Handgelenk abdecken, verreiben und danach mit großen Armbewegungen in die Aura einbringen. Die Meisterenergien sollen langsam vom Kopf abwärts in unser gesamtes Energiefeld einfließen.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten: ein paar Tropfen im Badewasser hüllen uns wohlig ein; im Zimmerbrunnen kann sich die Energie im gesamten Raum ausdehnen; in der Tagescreme oder Bodylotion verwöhnen wir unsere Haut; als Raumspray reinigen, schützen, energetisieren und harmonisieren wir Räume in unserem Zuhause, in der Schule, im Büro, in der Praxis, im Geschäft ....


 

Kuthumi war inkarniert als:

  • Thutmoses III (1503 - 1450 v. Chr.), Prophet der Pharaonen, der Amen Ra (Sonnengott) diente

  • Pythagoras (582 - 498 v. Chr.), großer Philosoph Griechenlands und Vater der Mathematik

  • Balthazar, einer der eingeweihten Könige, die zur Geburt Christi kamen

  • Hl. Franz von Assisi (1182 - 1226), Italien

  • Sha Jahan (1592 - 1666), ließ 1631 das Taj Mahal in Agra erbauen

  • Kut Humi Lal Singh

[Quelle: Gegenwart der Meister von Jeanne Ruland]

[Die hier enthaltenen Aussagen basieren auf subjektiven Erfahrungen, die keinen Anspruch erheben, nach schulwissenschaftlichen Erkenntnissen gesichert zu sein. Eine Heilwirkung wird nicht versprochen. Die Anwendung erfolgt in Eigenverantwortung.]

Text: Sabine Miksu

 

zurück zur Übersicht der Quintessenzen

Home Lichtbote

Home S'idea

zur Aura-Soma-Infothek