Ausgabe 74 /  Jänner 2014

Numerologie & Aura-Soma

2014 - Welche Energie bringt uns das neue Jahr?
Eine ganzheitliche Betrachtung mit Bezug zur Numerologie und den Aura-Soma Jahresflaschen...
 

Ich hab mich schon letztes Jahr etwas zu früh über das vergangene 2012 gefreut, trotzdem bin ich auch heuer wieder froh, dass 2013 der Vergangenheit angehört. Für mich und ich glaub auch für viele andere, war es ein sehr anstrengendes Jahr. Viele sprechen von einem Übergangsjahr, ich befürchte, dass das nicht das einzige Übergangsjahr in eine neue Zeit war, sondern noch viele weitere folgen werden... denn so eine Zeitenwende, die sich jahrelang ankündigt, kann doch nicht in einem kurzen Augenblick vollzogen sein. Blauäugig und naiv wie wir sind - man könnte auch hoffnungsvoll sagen - haben wir angenommen, dass sich mit einem Schlag alles ändern wird - was ja auch verständlich ist, denn wir sehnen uns nach Veränderung - auch wenn es uns dann doch sehr schwer fällt die Veränderungen zuzulassen. Es liegt an jedem einzelnen von uns, wie schnell und in welchem Ausmaß sich die Welt verändern darf. Solange wir uns mit den gegebenen Umständen und dem herrschenden System abfinden und es zulassen, wird der Transformationsprozess wohl noch eine lange Zeit dauern.

Welche Energie uns im Jahr 2014 begleitet, hab ich mit Hilfe von Numerologie, Aura-Soma, dem Maya-Kalender und einen kurzen Ausflug in die Astrologie zusammengestellt - eins steht fest - langweilig wird uns nicht.

2014 - ein Jahr der Innenschau .... erkennen was in uns liegt ...

 


Numerologisch befinden wir uns in einem 7er Jahr (2+0+1+4 = 7). Die Sieben ist für viele eine Glückszahl und auch mystische Zahl zugleich, in der Astrologie spricht man von 7jährigen Zyklen. Wir kennen alle die sieben Chakren, die sieben Weltwunder und das tapfere Schneiderlein mit "Sieben auf einen Streich". Die Sieben ist also eine sehr bedeutungsvolle Zahl, wobei sie nicht besser oder schlechter als eine der anderen Ziffern ist - wir haben nur zu manchen Zahlen mehr Bezug als zu anderen.

Die Sieben als Jahreszahl konfrontiert uns unter anderen mit den Themen Vertrauen, Offenheit, Lernen und Lehren, Philosophie, Innenschau und Spiritualität. Ja, die Sieben trägt viel in sich und vor allem das Thema Lernen und Lehren könnte sich als anstrengend erweisen. Denn meist ist damit gemeint, dass man durch persönliche Erfahrungen lernt und dabei ist man üblicherweise das Opfer. Es können also ziemlich heftige Lernerfahrungen auf uns zukommen, die manchmal auch recht schmerzhaft werden können - doch es geht hier nicht darum, dass man uns quälen will, es handelt sich vielmehr um einen liebevollen "Schubs" in die richtige Richtung, den wir manchmal brauchen. Es ist auch nicht so, dass wir sofort mit den schlimmsten Dingen konfrontiert werden, normalerweise werden wir langsam hingeführt und sanft auf die Dinge aufmerksam gemacht, die wir zu ändern bzw. zu lernen haben. Bleiben wir stur oder unbelehrbar, werden auch die Erfahrungen nachdrücklicher, so lange bis wir gelernt haben, welche Erkenntnis wir aus der jeweiligen Aufgabe gewinnen. Sobald wir erkannt haben, worum es geht, können wir versuchen die Dinge in unserem Leben zu verändern, die nicht förderlich für uns sind. Haben wir dies auch gemeistert, kommen wir zum Thema Lehren, denn dann sind wir soweit und können unseren Mitmenschen bei der Lösung ihrer Herausforderungen (die vormals unsere waren) helfen. Diese Art zu lernen und zu lehren ist die ehrlichste, denn man hat am eigenen Körper erfahren, wie sich das Problem anfühlt und bekommt so ein tiefes Verständnis für die Dinge im Leben. 

Die Sieben ist auch eine sehr philosophische Zahl, sie lässt uns Innenschau halten und vielleicht ertappen wir uns dabei, dass wir Vieles überdenken, unsere Sichtweise überprüfen und die Perspektive ändern. Wenn uns die Lernerfahrungen gerade nicht belasten, wird es wohl eine ruhige Zeit für uns, zumindest ist das Bedürfnis nach Ruhe und Stille ein Großes, denn die Sieben will nachdenken, meditieren, studieren und forschen, aber eher im Geiste und nicht unbedingt durch körperliche Arbeit - gegen die könnten wir 2014 eine richtiggehende Abneigung entwickeln.

Spirituell gesehen ist sie die Zahl des Tempels und repräsentiert die Quelle der Philosophie, der Wahrheit und der Weisheit. Wir begeben uns 2014 auf die Suche nach unserem wahren Selbst, indem wir uns nach Innen bewegen und viel über uns selbst lernen. Wir sollten diese Energie wirklich für uns nützen, denn der Weg nach Innen ist für viele von Ängsten blockiert, da sie nicht genau wissen, was sie in sich selbst finden werden - gefällt es uns, was wir da antreffen? In diesem Jahr können wir diese Befürchtungen abschütteln und uns von allen uralten Belastungen befreien, die uns seit jeher daran hindern unser wahres Ich zu finden. Wir lernen zu vertrauen und unsere Herzen zu öffnen, erkennen unsere Fähigkeiten, unseren inneren Kern, unsere Weisheit und Vollkommenheit. Haben wir das erreicht, kann uns im Leben wohl nichts mehr erschüttern. Der Weg dorthin ist mit Sicherheit kein leichter, da wir ja jede Menge Müll aus der Vergangenheit mitschleppen, doch ich denke die Aussicht auf ein Leben voll Freude, Friede, Liebe und Leichtigkeit ist es wert es zu probieren. In diesem Jahr haben wir numerologische Unterstützung, die wir nützen sollten.

Die Jahreszahl setzt sich aus den Zahlen Zwei, Null, Eins und Vier zusammen - mit der Vier die heuer dazu kommt, haben wir nun endlich wieder ein bisschen mehr Boden unter den Füßen und sind gut geerdet. Die Vier steht für die Ordnung, das Erdelement, das Praktische, für das Organisieren, für Geduld, das Materielle und damit auch für das Finanzielle. Es könnte ein gutes Jahr im Geldbörserl werden, es könnte uns aber auch ein Jahr voll finanzieller Lernaufgaben blühen, je nachdem ob das Thema Geld eine wesentliche Rolle bei uns spielt oder nicht. Auch unser Urvertrauen könnte auf eine harte Probe gestellt werden. Dennoch ist es ein erdiges Jahr, in dem wir - auch wenn wir keine Lust auf körperliche Arbeit haben - doch einiges praktisch umsetzen können - dh. wenn wir dann doch etwas Bauen müssen, geht das wenigstens schnell und problemlos über die Bühne.

Wenn ich bzgl. der Lernaufgaben spekulieren darf, dann dürften sich die meisten Prüfungen heuer um unsere persönliche Weiterentwicklung drehen, wahrscheinlich wird unser Glauben, unser Vertrauen und unsere Lebensziele sehr vehement unter die Lupe genommen, damit uns vielleicht doch die ein oder andere falsche Abzweigung auf unserem Lebensweg bewusst wird. Vielleicht werden wir auch in Sachen höhere Ordnung und geistige Führung getestet, oder in zwischenmenschlichen Beziehungen.... In welchem Themenbereich es wem trifft, ist schwer zu sagen, doch wenn wir ein bisserl aufpassen und aufmerksam durchs Leben gehen, werden uns die Lernaufgaben mit Sicherheit sofort auffallen und so können wir schneller zu einer Erkenntnis kommen und aus dem Lernprozess aussteigen.

Auch wenn diese Lernerfahrungen meistens sehr anstrengend sind, wir dürfen nicht vergessen, dass sie für unsere Weiterentwicklung wahre Wunder bewirken können und im Grunde ein Segen sind.

So, numerologisch hab ich mich jetzt genug ausgetobt, werfen wir doch einen kurzen Blick in den MayaKalender - bis zur Jahresmitte herrscht die Zeitqualität des Gelben Samen. [Quelle: Eveline Kamira Berger, MayaZeitbegleiter]

Ein Jahr des Gelben Samen bedeutet Wachstum und Entwicklung - mit Leichtigkeit und Lebensfreude. Es liegt also an uns, ob wir die Früchte unserer Arbeit der letzten Jahre ernten und endlich neue Samen aussähen. Das heißt natürlich auch, dass nun die Zeit gekommen ist, wo Reichtum und Fülle wachsen kann und wir viel Spaß haben, neue Möglichkeiten entdecken und neugierig aufs Leben sind. Der gelbe Samen verspricht eine Verjüngungskur, denn er hilft uns dabei, dass wir uns sorgenfrei, jung und lebendig fühlen. Nützen wir also die Energie des gelben Samen und lassen ihn sprießen - neue Talente, neue Ideen, neue Interessen, neue Ziele, das alles darf nun wachsen und gedeihen - auch wir selbst dürfen das und zwar mit Leichtigkeit und Freude! Mehr zur aktuellen Maya-Jahresenergie gibt's hier.

Nach dem Gelben Samen erwartet uns das Jahr des Roten Mondes (ab 26.7.2014) und diese Zeitqualität bringt alles ins Fließen - die beste Zeit für Wellness, Wohlbefinden und Lebensgenuss. Mehr dazu gibt's dann im Juli.

Ein kleiner Ausflug in die Astrologie muss auch noch sein. In den ersten drei Monaten begleitet uns noch der Mond als Jahresregent, am 21. März wird er von Saturn abgelöst. Bis März könnten uns also noch die Themen Weiblichkeit, Intuition, Dualität und Wandel sehr beschäftigen. (Welche Themen es noch sein könnten, liest du am besten hier nach.) Übrigens beginnt 2014 gleich am 1.1. mit einem Neumond - allein dieser Aspekt ist schon sehr interessant, denn im Jänner gibt's dadurch gleich zweimal Neumond. Interpretieren würde ich den Jahresbeginn mit dem Neumond im Steinbock dann folgendermaßen: Der Neumond steht für Loslassen, Reinigung und Neubeginn - was kann es besseres geben, als diese Startenergie für ein neues Jahr - vor allem der Jänner wird dann sehr geprägt sein von Loslassen und Neubeginn - was mich persönlich sehr unterstützt, da ich ja am 31.1. mein Geschäft für immer loslassen muss... Es gilt alles loszulassen, was nicht länger zu uns passt.

Abgesehen von der Jahresregentschaft des Saturn, halten uns noch die Planeten, Jupiter, Mars, Pluto und Uranus auf Trab, die im Jänner und im April bis Juni ein geschlossenes Quadrat bilden und ordentlich für Unruhe sorgen könnten - auf allen Ebenen - von der Politik bis hin zum Wetter. Saturn wird hier hoffentlich nicht allzu viele Kapriolen zulassen und für Ordnung sorgen.

 



Zu Frühlingsbeginn löst Saturn
den Mond als Jahresregent ab.

Saturn als Herrscher über die Zeit und Aufseher der Schwelle zwischen Leben und Tod führt uns zu Weisheit und geleitet uns zu unserem Lebenszweck. Er verleiht uns Mut unseren eigenen Weg zu gehen und hilft uns dabei uns allen Herausforderungen zu stellen, so können wir über uns hinauswachsen. Auch, oder gerade weil, er uns drängt unsere Denkmodelle auf ihre Tauglichkeit hin zu überprüfen. Er hilft uns unsere Existenz auf eine neue sichere Basis zu stellen. 2014 dürfen wir alles noch mal überdenken, was sich eingebürgert hat und festgefahren scheint. Saturn steht für die innere Kraft, die alle Vorhaben auf ihre Realisierbarkeit hin prüft. Wir werden dafür mit Ausdauer und Beharrlichkeit beschenkt, um diesen Prüfungen standzuhalten. Der Ringplanet erinnert uns an unsere Lebensaufgabe und übernimmt das Steuer, damit wir den richtigen Weg finden. Er deckt unsere Fähigkeiten, Stärken und Potentiale auf, die wir bisher unterdrückt haben und sorgt für Weisheit und Gelassenheit. Wir dürfen innerlich wachsen und uns auf das Wesentliche konzentrieren. Saturn ist aber auch Aufseher und Herausforderer, der uns etwas lehren möchte - er vermittelt uns Verantwortung, Reife und Konsequenz.

In diesem Jahr werden wir oft das Gefühl haben, dass wir keine großen Risiken eingehen sollten, auch dafür ist Saturn verantwortlich, denn er steht ebenso für das Thema Sicherheit. Das heißt zB. im finanziellen Bereich, dass man keine Risikoanlagen kaufen sollte, sondern lieber sichere Investitionen tätigen sollte. Wir werden ein großes Sicherheitsbedürfnis erleben und uns dadurch manchmal auch ziemlich eingeengt fühlen, da Saturn strenge Strukturen und ein hohes Maß an Pflichtgefühl und Verantwortungsbewusstsein mitbringt. Allerdings wird auch unsere Leistungsbereitschaft erhöht und wenn wir diese Energien für uns richtig nützen können, haben wir die besten Chancen, ohne anstrengende Lernaufgaben unser Leben zu ändern - wenn wir etwas ändern wollen.

Saturn kann aber in uns ebenso Zweifel schüren und Ängste auslösen - wenn euch Geiz, Härte, Sturheit und Kontrollzwang begegnen, dann ist ebenfalls der Ringplanet dafür verantwortlich - zumindest bei den meisten Menschen :)

Der Ringplanet ist übrigens fast das gesamte Jahr mit freiem Auge sichtbar - im Jänner nur in den Morgenstunden - am 25.1.2014 haben Frühaufsteher einen schönen Anblick (wenn der Himmel klar ist), denn da trifft Saturn den abnehmenden Mond gegen 6.00 Uhr morgens, ebenso am 22. Februar, doch da sind es dann eher die Nachtschwärmer, die auf ihre Kosten kommen, denn da trifft Saturn gegen 2.00 Uhr auf den Mond. Im März und April ist der Ringplanet in der 2. Nachthälfte sichtbar und von Mitte April bis Mitte Juli fast die ganze Nacht lang. Im September ist er nur nach am frühen Abendhimmel zu entdecken, im November versteckt sich Saturn und im Dezember kann man ihn wieder am Morgenhimmel beobachten. Interessant finde ich auch, dass Saturn 2014 gleich elfmal vom Mond bedeckt wird (sozusagen lauter Saturnfinsternisse...), anscheinend kämpft der Mond um seine Vorherrschaft... warten wir mal ab, inwieweit sich das auf der Erde auswirkt... vielleicht will der Mond auch die Kraft von Saturn etwas besänftigen, bzw. die eher sehr kopflastige Energie des Ringplaneten mit mehr Emotionen aufweichen...

Übrigens gibt es auch eine grobe Wettervorhersage für ein Saturnjahr, nach dem 100jährigen Kalender: Ein Saturnjahr bringt viel Feuchtigkeit, also jede Menge Niederschlag und keine hohe Temperaturen. Es bleibt heuer also eher zu kühl als zu heiß und wir dürfen mit einem nassen Sommer rechnen.

Alles in allem, erwartet uns trotz dem Bedürfnis nach Stille und Regeneration ein spannendes Jahr, in dem viel Veränderung möglich ist. Nützen wir die herrschenden Energien zu unserem Vorteil, dann wird's ein angenehmes, leichtes und freudvolles Jahr werden.

Nun folgt noch ein (großer) Ausflug ins Reich der Farben - Die Balanceöle von Aura-Soma, numerologisch zum Jahr passend, erzählen uns viel über die herrschende Jahresqualität, vielleicht findest auch du dein Jahresthema in den Flaschen.

 

B007 - Garten von Gethsemane - Gelb über Grün
Die eigentliche Jahresflasche ist die B007. Ihr Name ist vielen nicht so geläufig, er bezieht sich auf einen Ort, der in der Bibel beschrieben wird. Im Garten von Gethsemane ruhten sich Jesus und seine Jünger oft aus. Er ging nach dem letzten Abendmahl hin, um zu beten, es war eine Prüfung seines Glaubens, denn er wusste, dass er bald verraten wurde – und so geschah es auch – im Garten von Gethsemane wurde er durch Judas (Judaskuss) enttarnt.

Es geht um darum, dass unser Glaube verschiedene Prüfungen erfährt, wir werden immer wieder an unsere selbstauferlegten Grenzen gebracht um auszutesten, wie stark unser Vertrauen und unser Glaube ist. Wir können diese Grenzen überschreiten und unsere Glaubenssätze und Muster ablegen, denn nur so können wir Klarheit über unseren Lebensweg erhalten. Dann erfahren wir Weisheit und Stärke, weil wir endlich die Verbindung zu unserem tiefen, inneren Wissen – zu unserem wahren Kern - gefunden haben. Wir können unsere Sorgen und Ängste ablegen, denn dieses alte Wissen stärkt unseren Glauben an uns selbst und das Vertrauen in unseren Lebensweg. Gefühle wie Neid und Eifersucht gehören der Vergangenheit an. Auch wenn wir verraten oder enttarnt wurden, spielt das keine Rolle mehr, denn es war nur eine Prüfung, wie sehr wir uns selbst vertrauen und zu dem stehen was oder wer wir sind. Wir können unsere Masken ablegen und dürfen so sein und agieren, wie wir in Wahrheit sind.

Wir können klare Entscheidungen treffen und unsere Gefühle, sowie unser Potential, frei leben. Die Weisheit unseres Herzens lässt uns das Gelernte an andere weitergeben und unser Wissen teilen. Wir vertrauen dem Lebensprozess wieder, haben den notwendigen Raum für uns gefunden um alle unsere Fähigkeiten zu entdecken und auf sanfte Weise auszudrücken. Doch wir müssen darauf achten, dass wir unserer Wahrheit treu bleiben und immer aus dem Herzen handeln, denn manchmal kommt der Betrug nicht von Außen, sondern von uns selbst. Emotional gereift können wir uns selbst vertrauen und unsere selbstauferlegten Grenzen überschreiten. Dieses Balanceöl führt uns zu unserem inneren Kern, zeigt uns wie sehr wir an uns selbst glauben und ob wir uns noch immer durch Masken vor unseren Mitmenschen schützen.


Die folgenden Balanceöle zeigen weitere Aspekte der herrschenden Jahresqualität.
 


B016 - Das Violette Gewand - Violett über Violett
Dieses Balanceöl macht uns bewusst, das wir bereit sein müssen etwas zu verändern, damit wir das Gewünschte bekommen. Es hilft uns für unsere Lebensaufgabe und unser wahres Selbst wach zu werden. Wir erkennen unsere Aufgaben und können sie annehmen, spirituelle Hingabe unterstützt uns dabei im Einklang mit dem göttlichen Plan zu agieren. Wir werden bei allen Veränderungen, die das Leben mit sich bringt, unterstützt, damit wir mit den veränderten Lebensumständen besser umgehen können.

Transformation spielt eine vorherrschende Rolle, denn nur durch Veränderung unserer Verhaltensmuster können wir eine neue Richtung einschlagen, um zu erkennen, wer wir wirklich sind und warum wir hier sind. Vor allem Menschen, die das Gefühl haben „falsch“ auf der Erde zu sein, können ihren Kummer und ihre Trauer ablegen und ihre Lebensaufgabe annehmen. Wir werden bei unserer Genesung auf mentaler Ebene unterstützt und spirituell gestärkt.


B025 - Florence Nightingale / Rekonvaleszenz - Rotviolett über Magenta
Der Name Rekonvaleszenzflasche sagt ja schon einiges über dieses Balanceöl aus. Es hilft vor allem Menschen, die sich immer nur um die anderen kümmern, ihre eigene Energie und Ausdauer wiederzufinden. Wir werden in unserem Heilungsprozess fürsorglich unterstützt und können neue Kraft tanken.

Dieser Genesungsprozess beschränkt sich aber nicht nur auf körperliche Gebrechen, unser emotionaler Schmerz nach Enttäuschungen oder Verletzungen wird ebenfalls gelindert. Sind wir bereit, werden uns neue Wege gezeigt und wir bekommen den Mut diese zu beschreiten, dadurch wird der Heilungsprozess fortgesetzt. Eine neue Perspektive wird geschaffen, unser spiritueller Pioniergeist wird geweckt und unsere heilerischen, dienenden Fähigkeiten dürfen gelebt werden. Wir machen uns auf die Suche nach spirituellem Wissen und öffnen uns für Informationen aus der geistigen Welt.


B034 - Geburt der Venus - Rosa über Türkis
Dieses Balanceöl hat einen starken Bezug zum Planet Venus. Es geht darum tiefe Liebe weiterzugeben und zu empfangen, vor allem wird der liebevolle Umgang mit sich selbst und den eigenen Ideen gefördert. Wir werden dabei unterstützt den eigenen Weg zu gehen, der nun klar vor uns liegt und geradlinig zu unseren Zielen führt, da wir Kraft für die Umsetzung unserer Ideen erhalten.

Wir erkennen unseren Wert, können unsere Schönheit wahrnehmen und unsere Weiblichkeit neu entfalten. Das Vertrauen in die innere Führung wird gestärkt und wir bekommen Zugang zu den verborgenen Geheimnissen des Lebens und der Liebe.

 

Die eigenen Lebensumstände wollen verbessert werden, es gibt ein großes Bedürfnis, Enttäuschungen gründlich aufzulösen, damit Denken und Körper gesund werden können. Dafür müssen wir Probleme aus der Vergangenheit loslassen um Freude zu finden.


B043 - Kreativität - Türkis über Türkis

Hier geht es um den Ausdruck unseres Herzens, vor allem über eine leichte, freudvolle und kreative Kommunikation. Die Kreativität strömt durch neue Ideen in uns ein und drängt darauf umgesetzt zu werden. Wir verspüren ein starkes Bedürfnis nach Freiheit und Leichtigkeit. Vor allem wenn Verwirrungen die Kreativität blockieren, erkennen wir, dass wir nur unsere inneren Ängste anerkennen müssen, um alles wieder ins Fließen zu bringen.

 

Vielleicht geht es aber auch um die mystischen Suche nach unbekannten Geheimnissen oder um die Mysterien des Lebens selbst. Wir erkennen das das Leben wie ein Spiel ist und wir es lieben mitzuspielen. Es ist Zeit alten Kummer und behindernde Blockaden loszulassen, damit wir unser kreatives Potential voll ausschöpfen können.


B052 - Lady Nada - Hellrosa über Hellrosa
Lady Nada erweckt in uns die Kraft der Liebe und unterstützt uns dadurch in unserem spirituellen Wachstum. Sie vermittelt uns ein hohes Maß an Geborgenheit, Fürsorge, Wärme und Liebenswürdigkeit. Wir können uns uneingeschränkt annehmen, indem wir lernen für uns da zu sein und uns selbst zu nähren - so beeinflussen wir auch unsere zwischenmenschlichen Beziehungen positiv.

Selbstliebe und Selbstakzeptanz helfen uns dabei Groll und Ärger aus unserem Leben zu vertreiben, wir erkennen wo wir noch an unserer Entwicklung arbeiten sollten, befreien uns von allen äußeren Beanspruchungen und erfahren spirituelle Balance. Eine gesunde Distanz zu unseren Mitmenschen kann geschaffen werden um sich selbst mehr Raum zu geben.

 

Lady Nada bestärkt nicht nur unsere Intuition und Selbstliebe, sie lässt uns Musik auf einer ganz anderen Ebene entdecken und so ein neues Verständnis für Musik entstehen lassen. [mehr Infos...]


B061 - Sanat Kumara & Lady Venus Kumara - Hellrosa über Hellgelb
Sanat Kumara und Lady Venus Kumara verkörpern das Mutter-Vater-Prinzip auf höchster Ebene, sie sind unsere kosmischen Eltern, helfen dabei falsche Rollenmodelle richtig zu stellen und vermitteln uns das Gefühl der Geborgenheit, des Angenommenseins und des Geliebt-werdens. Sorgen und Ängste vor dem Alleinsein, Trennungen oder dem Verlassen-werden, können aufgelöst werden.

Wir erkennen uns als Teil des großen Plans und entwickeln Vertrauen in den eigenen Lebensauftrag. Wir sind niemals allein und erfahren die Verbundenheit mit allem Lebendigen, so können wir uns mit Gleichgesinnten leichter vernetzen, um uns gemeinsam weiterzuentwickeln. [mehr Infos...]


B070 - Vision der Pracht - Gelb über Klar
Sorgen und Ängste hindern uns daran, sich an all dem zu freuen, was das Leben und Lebendigsein zu bieten haben. Durch die Betrachtung unseres Selbst wird geistige Klarheit entdeckt, dadurch werden die Ursachen für unsere Ängste und Verwirrungen erkannt und aufgelöst.

Durch die Klarheit in uns selbst, dürfen wir mit Freude und Leichtigkeit durchs Leben gehen und die Pracht und Herrlichkeit des Seins entdecken. Wir finden neue Kraft, Lebensfreude und Motivation um die spirituelle Lethargie zu überwinden. So können wir (spirituelle) Informationen besser aufnehmen und neu gewonnenes Wissen leichter integrieren.

Sind wir mit uns selbst unzufrieden oder fühlen wir uns einsam, so bekommen wir durch dieses Balanceöl Trost und Halt, sowie eine große Portion Lebensfreude.


B079 - Vogel Strauß Flasche - Orange über Violett
Den Kopf in den Sand stecken? Ist auch keine Lösung. Auch wenn uns das Leben vielleicht gerade so richtig herausfordert und eine Hiobsbotschaft der nächsten folgt. Hier geht es darum die Herausforderungen des Lebens freudig anzunehmen, egal wie negativ sie vorerst scheinen oder wie viel Angst sie machen.

Wir erfahren tiefe innere Heilung nach einer Schocksituation, gewinnen dadurch tiefe Einsichten und können so alte Muster loslassen, die unser Potential blockieren. Oft haben wir Angst vor unserer eigenen Spiritualität und verstecken uns vor unserem wahren Selbst. Die eigene Sensibilität sollte angstfrei akzeptiert werden, sie ist eine Gabe und hilft uns die eigene Spiritualität aus dem Inneren zu entfalten.   


B088 - Der Jadeherrscher - Grün über Blau
Der Jadeherrscher öffnet unser Herz für die Natur und erinnert uns an die Verbindung zu Mutter Erde. Er unterstützt diejenigen, die das Gefühl haben, nicht auf die Erde zu gehören, einen Bezug zu ihr zu finden. Wir nehmen wieder verstärkt Kontakt zur Natur und ihren Wesen auf, kommunizieren mit den Naturgeistern und finden so unseren Herzensfrieden.

Für uns eröffnet sich ein neuer Raum, in dem Friede und Harmonie Platz haben und wir einen neuen Zugang zu unseren Emotionen bekommen. Der Gefühlsausdruck wird gefördert und kreative Blockaden aufgelöst. Auch in turbulenten, hektischen Zeiten erfahren wir Stille und inneren Frieden, aus dem intensive Freude entstehen kann.


B097 - Erzengel Uriel - Gold über Königsblau
Erzengel Uriel führt uns manchmal in Grenzsituationen, um uns von Verblendungen und alten Verhaftungen zu befreien, damit wir das Wesentliche erkennen können. Er schenkt uns Licht in dunklen Momenten und hilft uns unseren eigenen Schattenseiten zu begegnen. Er beleuchtet unseren Weg, damit wir den nächsten Schritt tun können, einen nach dem anderen, um so Klarheit über unsere Lebensaufgabe zu gewinnen.

Unsere Intuition wird durch ihn besonders geschult, wir beginnen unserem Bauchgefühl zu vertrauen und können uns auf unsere innere Weisheit einlassen. Reichtum und Fülle werden in uns selbst spürbar und befreien uns vom Mangelbewusstsein. Unsere intuitive Wahrnehmung wird immer klarer und führt uns noch tiefer zu uns selbst.

Er bringt uns ins Hier und Jetzt, lässt uns unseren Alltag bewusst leben und die Spiritualität ins alltägliche Leben integrieren. Außerdem bekommen wir wieder mehr Erdverbundenheit, er befreit unseren Kopf, wenn sich dort zuviel Energie angestaut hat. Als Hüter von Ordnung und Materie hilft Uriel den Menschen in der materiellen Welt zu bestehen und mit der göttlichen Ordnung in Einklang zu leben. [mehr Infos...]


B106 - Erzengel Ratziel - Opakes Helloliv über opakem Hellviolett
Erzengel Ratziel hilft uns dabei, konditionierte Verhaltensmuster zu ändern und Herausforderungen zu überwinden. Er macht uns Situationen und Umstände bewusst, aus denen Verbitterung entstanden ist. Durch die Bewusstwerdung belastender Situationen und Umstände, können wir Vergangenes abschließen und transformieren. Sobald wir hinter die Schleier der Vergangenheit geblickt haben, wird sich eine neue Klarheit offenbaren und durch wahre Wandlung können wir in eine bessere Zukunft gehen. Unsere Ängste werden vermindert, indem unsere Herzen geöffnet werden. Wir können spirituelle Führung empfangen, erkennen uns und unser Potential und nehmen freudig die Fülle des Lebens an.

Erzengel Ratziel unterstützt uns dabei die Rhythmen des Lebens freudig zu leben, so gelangen wir zu mehr Leichtigkeit und bekommen den Mut unsere zurückgehaltenen Energien zu befreien. Es wird uns bewusst, dass jeder von uns Teil der Entwicklung der Erde ist. Die Wahrheit beginnt im Herzen - jetzt ist der Moment in diese Herzenswahrheit zu finden.

Viele der Themen in den Aura-Soma Jahresflaschen drehen sich um das Erkennen der eigenen Lebensaufgabe, um Selbstermächtigung - sprich, dass wir alle dazu fähig sind unsere Muster aufzulösen und unser Leben selbst gestalten können - um eine Wiedererweckung der eigenen Spiritualität usw... Vielleicht werden wir 2014 nochmals in Glaubensfragen geprüft, wie sehr wir in geistige Führung und höhere Ordnung vertrauen. Wir müssen raus aus unserer spirituellen Lethargie, neue Ziele erkennen und uns selbst wieder motivieren, auch wenn die letzten Jahre ziemlich anstrengend waren. Wahrscheinlich müssen wir weg von starren Vorgaben, wie Spiritualität sein soll, weg davon, dass wir pausenlos an uns arbeiten müssen, bis wir nicht mehr wissen, wo uns der Kopf steht. Viele der Balanceöle weisen darauf hin, dass wir die Schönheit in uns selbst entdecken, die Verbitterung loslassen, unsere eigenen Fähigkeiten erkennen und unser Leben mit Freude und Leichtigkeit begehen sollen!

 

Ich glaube fest daran, dass uns die Natur den besten Weg zeigt - wenn wir uns mit ihr und ihren Wesen verbinden, uns ihrem Rhythmus anpassen und unser Leben nach der Natur ausrichten und nicht pausenlos gegen den Strom schwimmen, können wir unseren eigenen Takt finden und unser Leben neu gestalten.

 

Wir werden von allen Seiten darauf hingewiesen uns endlich unserer eigentlichen Lebensaufgabe zu widmen - sie erstmal zu erkennen, anzunehmen und zu leben - das hervorstechende Thema dieser Jahresenergie!

 

Ich denke das ist unsere vorrangige Lernaufgabe für 2014: Ein LEBEN voll FREUDE und LEICHTIGKEIT im Einklang mit der Natur, unserer Lebensaufgabe und unserem wahren Wesenskern!

 

Ich wünsche viel Vergnügen beim Erkennen, Annehmen und Leben Deiner Aufgaben :)

 

Ps: Hast Du in der Beschreibung der Aura-Soma Flaschen eventuell das ein oder andere Thema entdeckt, dass Dich betrifft, so kannst Du zur Unterstützung das jeweilige Balanceöl anwenden, oder Dir einen passenden Pomander, eine Quintessenz oder auch eine Aura-Essenz gönnen. Natürlich kannst Du Dir auch durch Visualisieren einer bestimmten Farbe helfen, oder Deine Kleidung und Dein Umfeld in dieser Farbe gestalten.

Text: Sabine Miksu

Home Lichtbote